Reimsbach: Gelingt in Lebach der erste Auswärts-Erfolg?

Reimsbach: Gelingt in Lebach der erste Auswärts-Erfolg?

Reimsbach. Nach dem furiosen 4:1-Sieg gegen den FSV Hemmersdorf reist Fußball-Saarlandligist 1. FC Reimsbach an diesem Samstag mit breiter Brust zu Aufsteiger FV Lebach. Auch Reimsbachs Flügelflitzer Michael Gleissner strotzt momentan nur so vor Selbstvertrauen

Reimsbach. Nach dem furiosen 4:1-Sieg gegen den FSV Hemmersdorf reist Fußball-Saarlandligist 1. FC Reimsbach an diesem Samstag mit breiter Brust zu Aufsteiger FV Lebach. Auch Reimsbachs Flügelflitzer Michael Gleissner strotzt momentan nur so vor Selbstvertrauen. Vor ein paar Monaten sah das noch anders aus: Gleissner wurde für die zweite Mannschaft abgestellt, musste dort gegen den Abstieg aus der Bezirksliga kämpfen. "Es war eine harte Saison. In der Vorbereitung habe ich dann Vollgas gegeben - und bisher beide Spiele von Beginn an gemacht", freut sich der Mittelfeld-Allrounder. Jetzt möchte er seinen Platz so schnell nicht mehr hergeben. Vor Aufsteiger Lebach hat Gleissner aber allergrößten Respekt: "Die haben schon eine super Mannschaft - mit vielen bekannten Gesichtern wie Markus Miller und Marco Hunecker, die zuvor bei uns gespielt haben. Vor allem kämpferisch und bei Standardsituationen sind die Lebacher stark, da müssen wir höllisch aufpassen." Doch ausgerechnet gegen den noch ungeschlagenen Aufsteiger möchte der FCR die ersten Auswärtspunkte der laufenden Saarlandliga-Saison sammeln. "Drei Punkte sind wichtig und eigentlich auch Pflicht. Mit dann sechs Punkten im Rücken und einem Heimspiel vor der Brust kann das trotz der Auftaktniederlage immer noch ein guter Saisonstart werden", meint Gleissner. Anpfiff ist um 17 Uhr. jac

Mehr von Saarbrücker Zeitung