Reicher Kindersegen zum Weihnachtsfest

Reicher Kindersegen zum Weihnachtsfest

Saarlouis. Einen wahren Baby-Ansturm gab es in Saarlouis über die Weihnachtsfeiertage: Viele kleine Christkindchen erblickten über das Fest das Licht der Welt. Im DRK-Krankenhaus in Saarlouis war es ein Bübchen, das am ersten Weihnachtsfeiertag geboren wurde, und das die Jahresstatistik des Hauses auf über 600 Geburten heraufschraubte

Saarlouis. Einen wahren Baby-Ansturm gab es in Saarlouis über die Weihnachtsfeiertage: Viele kleine Christkindchen erblickten über das Fest das Licht der Welt. Im DRK-Krankenhaus in Saarlouis war es ein Bübchen, das am ersten Weihnachtsfeiertag geboren wurde, und das die Jahresstatistik des Hauses auf über 600 Geburten heraufschraubte.

Hochbetrieb herrschte dagegen im Kreißsaal der Saarlouiser St.-StzElisabeth-Klinik. Am 24. Dezember wurden hier zwei Mädchen und ein Junge geboren. Bis zum Mittag des zweiten Weihnachtsfeiertages kamen weitere zwei Mädchen und ein Junge dazu, und drei bis vier weitere Babys waren "im Anmarsch".

Bislang kamen in der Saarlouiser St.-Elisabeth-Klinik über 800 Kinder auf die Welt. Beide Saarlouiser Krankenhäuser liegen damit jedoch knapp unter den Zahlen des Vorjahrs.

Jamie-Oliver mit Mama Marion Pöthig.
Finn und mit seiner Mutter Nadine Speicher. Fotos: Rolf Ruppenthal.
Lena-Sophie, hier im Arm ihrer Mutter Sarah Puhl, 52 Zentimeter groß und wog 3110 Gramm.
Jamie-Oliver mit seiner Mama Marion Pöthig.
Der kleine Finn, hier mit Mama Nadine Speicher, kam an Heiligabend zur Welt. Fotos: Rolf Ruppenthal.

Joleen hatte es über das Fest am eiligsten: Sie kam am 24. Dezember um 0.18 Uhr in der St.-Elisabeth-Klinik auf die Welt - 51 Zentimeter groß und 3025 Gramm schwer, war aber am zweiten Feiertag mit ihrer Mama bereits zu Hause. Finn wartete dagegen bis Heiligabend, brauchte dann jedoch die Hilfe eines Kaiserschnitts, um um 19.08 Uhr 53 Zentimeter groß und mit 3200 Gramm das Licht der Welt zu erblicken. Mama Nadine Speicher aus Püttlingen war aber zweiten Weihnachtsfeiertag bereits wieder topfit. Dazwischen kam Sarah Puhls Töchterchen Lena-Sophie um 1.43 Uhr auf die Welt - 52 Zentimeter groß und 3110 Gramm schwer. Marion Pöthigs Christkindchen Jamie-Oliver ließ sich bis zum ersten Weihnachtsfeiertag Zeit: Der 50 Zentimeter große und 3054 Gramm schwere Junge kam am 25. Dezember um 9.27 Uhr im DRK-Krankenhaus auf die Welt. rup

Mehr von Saarbrücker Zeitung