1. Saarland

Regionalversammlung vertagt Abstimmung zum Sozialpass

Regionalversammlung vertagt Abstimmung zum Sozialpass

Saarbrücken. Die Regionalversammlung hat gestern die Entscheidung über den Sozialpass vertagt. Die Linke wollte einen Grundsatzbeschluss, damit Menschen mit geringem Einkommen günstiger Bus und Saarbahn fahren oder ins Schwimmbad gehen können

Saarbrücken. Die Regionalversammlung hat gestern die Entscheidung über den Sozialpass vertagt. Die Linke wollte einen Grundsatzbeschluss, damit Menschen mit geringem Einkommen günstiger Bus und Saarbahn fahren oder ins Schwimmbad gehen können. CDU-Fraktionschef Manfred Hayo stellte den Antrag, die Details erst in den Ausschüssen zu klären, bevor die Regionalversammlung einen Beschluss zum Sozialpass fasst. Dem stimmten auch SPD, FDP und Grüne zu. Linke-Fraktionschef Jürgen Trenz hatte dafür wenig Verständnis. Es gehe darum, ein Zeichen der Solidarität zu setzen, damit alle Bürger auch Sport und Kultur genießen können. Außerdem wolle er das Thema in der öffentlichen Versammlung, nicht im Ausschuss diskutieren. sm