1. Saarland

Regionalverband tritt Verbund bei

Regionalverband tritt Verbund bei

Kürzlich ist der Regionalverband Saarbrücken dem Kooperationsverbund „Das Saarland lebt gesund!“ beigetreten. Gesundheitsminister Andreas Storm, die Landesarbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung und Regionalverbandsdirektor Peter Gillo unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung.



Mit der landesweiten Kampagne "Das Saarland lebt gesund!" möchten das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und die Landes-Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland das Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung verbessern. "Gesundheitsförderung funktioniert am besten, wenn alle an einem Strang ziehen, viele Einzelprojekte zusammenarbeiten und im Rahmen ihrer Aktivitäten voneinander profitieren", sagte Gesundheitsminister Andreas Storm. "Der Beitritt von weiteren Kommunen, Städten und heute dem Regionalverband Saarbrücken zeigt, dass ein großes Interesse der Saarländer und Saarländerinnen an der Verbesserung der eigenen Gesundheit besteht."

Kritik kommt von der Partei Die Linke im Regionalverband. Deren Fraktionsvorsitzender Jürgen Trenz merkt an, dass der Initiative immer mehr Sportvereine und Gesundheitsinitiativen gegenüberstünden, die tendenziell immer weniger Geld aus öffentlichen Haushalten erhielten. So wichtig es sei, vorhandene Akteure im Gesundheitsbereich zu vernetzten, so wichtig sei es auch, die Basis der vorsorgenden Gesundheitsförderung zu stärken. Wer ernsthaft etwas für die Gesundheitsförderung tun wolle, käme an der Förderung des Breitensports nicht vorbei.