Regen lässt Bauern durchatmen

Regen lässt Bauern durchatmen

Heusweiler-Hirtel. Bis Mitte Juni zeugte die gelbe Farbe des Grases von der seit Beginn des Jahres andauernden Trockenheit im Land. Zwar kamen vereinzelte Regenschauer vom Himmel, doch zu wenig, um Gras und Getreide wachsen zu lassen

Heusweiler-Hirtel. Bis Mitte Juni zeugte die gelbe Farbe des Grases von der seit Beginn des Jahres andauernden Trockenheit im Land. Zwar kamen vereinzelte Regenschauer vom Himmel, doch zu wenig, um Gras und Getreide wachsen zu lassen. Landwirtschaftsmeister Andreas Ziegler aus dem Heusweiler Ortsteil Hirtel berichtet: "Die Schauer, die Anfang Juni vom Himmel kamen, brachten lediglich vier bis fünf Liter Wasser pro Quadratmeter. Diese Menge reichte nicht aus, um bis an die Wurzeln der Pflanzen vorzudringen. Erst mit dem mittwochs vor Pfingsten einsetzenden Landregen kam die ersehnte Entspannung. Stellenweise fielen 20 Liter Wasser pro Quadratmeter." Das Gras färbte sich zwar recht schnell wieder grün, doch der zweite Ernteschnitt im Jahr, für Anfang Juni eingeplant, fiel im Köllertal mangels Masse an Halmen aus. "In anderen Landesteilen fiel mehr Regen als bei uns, sodass dort gemäht werden konnte. Bei normalen Witterungsverhältnissen wird eine Wiesenfläche alle 35 Tage zur Gewinnung von Silage gemäht. Die regelmäßigen Schnitte sind wichtig, damit das Folgegras besser sprießen kann", sagt der Bauer. Durch den Wegfall einer Grasernte haben die Landwirte der Region weniger Winterfutter in ihren Silos. Infolge der langen Trockenheit seien, so die Befürchtung von Landwirt Ziegler, auch Ertragseinbußen beim Raps und der Wintergerste zu erwarten. Das gleiche gelte auch für Weizen, Roggen und Triticale, wobei sich bei diesen Sorten aber eine bessere Qualität andeute.Der Mais hat als einzige von allen heimischen Getreidesorten in vollem Umfang von dem Regen profitiert. "Die Stengel dieser Futterpflanze haben einen wahren Schuss nach oben gemacht", sagt Ziegler. "Erst mit dem Regen vor Pfingsten kam das ersehnte Entspannen."

Bauer Andreas Ziegler