1. Saarland

Regen hält vom Besuch der Freibäder ab

Regen hält vom Besuch der Freibäder ab

Friedrichsthal/Quierschied/Dudweiler. Das Wetter bringt es an den Tag: Die Besucherzahlen in den drei Freibädern in unserer Region sind im Keller. Das melden die Verantwortlichen. Aus Friedrichsthal werden "schlechte Besucherzahlen" gemeldet, was hier ausschließlich aufs Wetter zurückgeführt wird

Friedrichsthal/Quierschied/Dudweiler. Das Wetter bringt es an den Tag: Die Besucherzahlen in den drei Freibädern in unserer Region sind im Keller. Das melden die Verantwortlichen.Aus Friedrichsthal werden "schlechte Besucherzahlen" gemeldet, was hier ausschließlich aufs Wetter zurückgeführt wird. Fanden im vergangenen Jahr an einem einzigen Tag einmal bis zu 1200 Badegäste ins Friedrichsthaler Schwimmbad, so dümpelt die Besucherzahl im Juli 2011 weit unter Niveau. Vorgestern wurden lediglich acht "Unentwegte" gezählt. Selbst wenn der Sommer gegen Schluss nochmals kräftig zulegen sollte, endet die Freibadsaison planmäßig am 28. August, heißt es aus der Stadtverwaltung. Eine Verlängerung oder Verkürzung der Freibadsaison sei nicht geplant.

Aus dem Quierschieder Rathaus erreichte die SZ-Redaktion folgende Stellungnahme: "Wegen des Wetters sieht die Besucherbilanz im Freibad Quierschied gar nicht gut aus. Waren es im gesamten Juli des Vorjahres insgesamt 12 670 Besucher, so fanden in diesem Jahr gerade mal 3788 Besucher im Zeitraum vom 1. Juli bis 18. Juli den Weg ins Freibad."

Es gebe Überlegungen, bei guten Wetterlagen im Frühjahr und im Herbst die Freibadsaison zu verlängern. Nachdem das Hallenbad geschlossen sei, habe die Verwaltung mehr Flexibilität beim Personaleinsatz. "So kann es im nächsten Jahr möglich sein, die Freibadsaison früher zu beginnen und später zu schließen", meint Bürgermeisterin Karin Lawall gegenüber der SZ.

In Dudweiler hingegen bleibt es - ähnlich wie in Friedrichsthal - beim geplanten Saisonende (hier am 4. September). Wie Rainer Hück, Prokurist der Bäderbetriebsgesellschaft Saarbrücken, gestern bestätigte, geht das aus personellen Gründen wegen der räumlichen Entfernung von Frei- und Hallenbad nicht anders.

Mit Beginn der Hallenbadsaison wechsle das Personal vom Freibad ins Dudobad, daher sei eine Verlängerung im Dudweiler Freibad nicht machbar. Bei gutem Wetter im Herbst werde das Totobad aber länger geöffnet bleiben. thf