1. Saarland

Reformationsgottesdienst in der Johanneskirche

Reformationsgottesdienst in der Johanneskirche

SaarbrückenReformationsgottesdienst in der Johanneskirche Am Reformationstag, Samstag, 31. Oktober, lädt die Evangelische Kirchengemeinde St. Johann um 19 Uhr zu einem Gottesdienst in die Saarbrücker Johanneskirche ein

SaarbrückenReformationsgottesdienst in der Johanneskirche Am Reformationstag, Samstag, 31. Oktober, lädt die Evangelische Kirchengemeinde St. Johann um 19 Uhr zu einem Gottesdienst in die Saarbrücker Johanneskirche ein. Im Rahmen der Ausstellung "20 Jahre Mauerfall - 20 deutsche Maler" predigt Superintendent Christian Weyer über das Bild von Wolfgang Peuker "Pariser Platz" aus dem Jahre 1990. Der 1945 geborene Ost-Künstler war bis zu seinem frühen Tod 2001 Professor an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst vom Ensemble Parlando unter der Leitung von Rainer Oster. redSaarbrückenMittelschwere Radtour zum Musée de La MineZum Musée de La Mine geht es am Samstag, 31. Oktober, mit dem ADFC Saar. Die mittelschwere Tour von 60 Kilometern startet um 10 Uhr am St. Johanner Markt. Die Tourenführung hat Elmar Anders. Kontakt: Tel. (06 81) 53239. Durch das Bassin Houiller über den Fahrradweg "Itinéraire du Charbon et de l'Acier" geht es nach Petite-Rosselle zum Musée de La Mine (mit Besichtigung). redWeitere Infos: Tel. (0681)450 98.EppelbornSeminar: Kommunalrecht für EinsteigerAm Samstag, 31. Oktober, veranstaltet die Stiftung Demokratie ein Seminar mit dem Titel "Kommunalrecht für Einsteiger". Es findet von 9 bis 13 Uhr im Eppelborner Hof in Eppelborn statt. Referent ist Jörg Aumann. redAnmeldung: Tel. (06 81) 906 26-0. SaarbrückenDiavortrag über KambodschaDer Kulturverein KuBe - Kultur und Bewusstsein lädt ein zu einem Lichtbildvortrag im Großbildformat mit dem Titel "Kambodscha und die Hochkultur von Angkor" ein. Der Lichtbildvortrag mit Michael Britz findet am Samstag, 31. Oktober, 20 Uhr, im Versammlungsraum des Kultur- und Werkhofes Nauwieser 19, Saarbrücken, statt. Eintritt: fünf Euro. red