1. Saarland

Landkreistag: Recktenwald für Kommunalreform ohne Tabus

Landkreistag : Recktenwald für Kommunalreform ohne Tabus

Der Vorsitzende des saarländischen Landkreistages und St. Wendeler Landrat Udo Recktenwald (CDU) hat seine Partei dazu aufgerufen, derene Landesparteitag am Samstag in Saarbrücken dazu zu nutzen, einen pragmatischen, aber auch mutigen Weg zu einer Kommunalreform im Saarland einzuschlagen. Es bringe nichts, wenn sich Kommunen, Landkreise und Land wechselseitig den „schwarzen Peter“ zuschöben. „Wer mit dem Finger auf andere zeigt, auf den zeigen drei Finger zurück. Wir sitzen alle in einem Boot und sollten im Interesse vernünftiger Lösungen an einem Strang ziehen“, erklärte Recktenwald. Die Probleme löse man nicht durch Sparkommissare, Zwangsfusionen und das Zudrehen von Geldhähnen. Vielmehr unterstütze der Landkreistag Innenminister Klaus Bouillon (CDU) in seinem Bemühen, mit allen Beteiligten eine sinnvolle Funktionalreform und eine verstärkte interkommunale Zusammenarbeit auf den Weg zu bringen, so Recktenwald.

Aus Sicht der Landkreise sei es notwendig, ohne Tabus die Wahrnehmung von Aufgaben auf ihre Effektivität hin zu überprüfen. Die kommunalpolitische Vereinigung (KPV) habe „einen guten Beschlussantrag“ zur Zukunft der Kommunen vorgelegt, den der Parteitag beschließen und um die Forderungen der Landkreise ergänzen sollte.