1. Saarland

Rechtzeitig zum Frühjahr ist der neue Rasenplatz bespielbar

Rechtzeitig zum Frühjahr ist der neue Rasenplatz bespielbar

Rubenheim. Im Mai oder April werde der neue Rasenplatz auch für die aktiven Mannschaften bespielbar sein, teilte Vorsitzender Franz Sand bei der Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins (TuS) Rubenheim mit. Auch gehe der Bau des Gerätehauses zügig voran, wie auch noch eine Zisterne hergestellt werden solle

Rubenheim. Im Mai oder April werde der neue Rasenplatz auch für die aktiven Mannschaften bespielbar sein, teilte Vorsitzender Franz Sand bei der Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins (TuS) Rubenheim mit. Auch gehe der Bau des Gerätehauses zügig voran, wie auch noch eine Zisterne hergestellt werden solle. Er sprach davon, dass der Rasen gut angewachsen sei und trotz der langen winterlichen Temperaturen, mit Ausnahme des vorübergehenden Pilzbefalles, gut aussehe. Probleme habe man aber mit der Platzierung des Ausweichplatzes. Er soll auf den jetzigen Parkplatz oberhalb des Sportheimes entstehen und der Club stehe deswegen derzeit mit den Stadtwerken Bliestal in Verhandlungen. Sand dankte den benachbarten Vereinen, dem FC Erfweiler-Ehlingen und der SG Herbitzheim-Bliesdalheim, die für Trainings- und Spielbetrieb ihre Plätze zur Verfügung stellen würden. Das so lange, bis der TuS wieder auf sein eigenes Gelände zurückgreifen könne. Sand, der während der gut besuchten Versammlung in der Kleinturnhalle für eine weitere Amtsperiode wiedergewählt wurde, bedauerte, dass man bisher keinen neuen Pächter für die Gaststätte gefunden habe. Derzeit sei man dabei, dort umfangreiche Sanierungs- und Baumaßnahmen durchzuführen, um die Attraktivität zu steigern. Er hoffte, dass sich die Arbeiten noch in dieser Spielrunde lohnen werden. Simon Hauck und Christian Endlich seien dabei, eine Broschüre herzustellen, die flankierend zu Spendenaufrufen eingesetzt werden solle, um weitere Geldgeber für die Finanzierung des großen Bauvorhabens, der Aktion "Herzrasen", zu gewinnen. Jugendleiter Ralf Seiler teilte mit, dass 14 Jugendspieler in verschiedenen Spielgemeinschaftsmannschaften der Umgebung kickten. Im Mittelfeld der Bezirksliga Homburg bewege sich die aktive Mannschaft, so Nils Welsch, Spartenleiter Aktive, während Jörg Schumacher, Trainer der gemeinsamen Damenmannschaft von SG Herbitzheim-Bliesdalheim und TuS Rubenheim, von guten Erfolgen sprach. Das Team, das aus 22 Spielerinnen bestehe, belege einen vorderen Platz in der Bezirksliga Ost. Er wünschte sich, dass eine Jugendabteilung für Mädchenfußball gegründet werde. ott

Auf einen Blick

Turn- und Sportverein Rubenheim; Gründungsjahr: 1924; Mitgliederzahl: 190; Mitgliedsbeitrag: 30 Euro für passive, 45 Euro für aktive Mitglieder; Turnstunden: Kinder: donnerstags 17 bis 18 Uhr, freitags 16.30 bis 17.30 Uhr. Damen donnerstags 19 bis 20 Uhr (Turnen) und 20 bis 21 Uhr (Aerobic); Vorsitzender: Franz Sand; Stellvertretender Vorsitzender: Wolfgang Kaschube; Kassenwart: Markus Hauck; Schriftführer: Florian Kaschube; Jugendleiter: Ralf Seiler; Spartenleiter Aktive: Nils Welsch; Spartenleiter Frauenturnen: Ulrike Stopp; Beisitzer: Christian Lenert, Thomas Fromm, Christian Endlich, Thomas Hauck, Sebastian Hauck, Simon Hauck, Dominik Kaschube, Arno Abel, Fabian Sand; Platzkassierer: Arno Abel, Thomas Hauck. ott