Rathaus in Saarlouis muss nach Bombendrohung geräumt werden

Mitarbeiter nach Hause geschickt : Saarlouiser Rathaus nach Bombendrohung evakuiert

Wegen einer Bombendrohung ist das Rathaus Saarlouis am frühen Dienstagnachmittag geräumt worden. Nach Angaben von Bürgermeisterin Marion Jost (CDU) drohte ein Unbekannter per E-Mail, dass er eine Bombe im Rathaus deponiert habe, die um 16 Uhr explodieren werde.

Die Polizei gab nach Josts Angaben am Nachmittag Entwarnung. Ein Polizeihund habe nichts Verdächtiges gefunden. Vorsichtshalber bleibe das Rathaus aber zunächst noch geschlossen. Die Bediensteten des Rathauses wurden derweil nach Hause geschickt. Das Gebäude wurde abgesperrt. In diesem Jahr gab es im Saarland bereits einige Bombendrohungen. Im Januar wurde das Saarbrücker Landgericht zum Ziel, im März erhielt das Rathaus in Neunkirchen ein Drohschreiben. In beiden Fällen wurden keine Bomben gefunden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung