Rastbachtal-Schüler fuhren ins italienische Pescara

Rastbachtal-Schüler fuhren ins italienische Pescara

Saarbrücken. Schüler der Gesamtschule Rastbachtal sind jüngst für das Comenius-Projekt in das italienische Pescara gefahren. Bereits seit fast einem Jahr läuft an der Schule das Comenius-Projekt "Gemeinsame Vergangenheit - gemeinsame Zukunft". Dabei sollten die Schüler durch ein Programm für eine Handyführung gemeinsame antike Wurzeln der europäischen Geschichte entdecken

Saarbrücken. Schüler der Gesamtschule Rastbachtal sind jüngst für das Comenius-Projekt in das italienische Pescara gefahren. Bereits seit fast einem Jahr läuft an der Schule das Comenius-Projekt "Gemeinsame Vergangenheit - gemeinsame Zukunft". Dabei sollten die Schüler durch ein Programm für eine Handyführung gemeinsame antike Wurzeln der europäischen Geschichte entdecken. Die Schüler der beteiligten Schulen trafen sich für eine knappe Woche in Pescara, in dessen Umgebung sie archäologische Museen, Basiliken und den Deutschunterricht einer italienischen Schule besuchten. Die Partnerschulen sind in Innsbruck, Pescara und Mérida/La Zarza in Spanien. Die nächste Projektetappe ist Ende November in Innsbruck.Das Comenius-Projekt der EU soll Zusammenarbeit und Mobilität von Schülern und Lehrern in der EU fördern. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung