1. Saarland

Randalierer geht auf Vater los - Freisener verbringt Nacht in Zelle

Randalierer geht auf Vater los - Freisener verbringt Nacht in Zelle

Freisen. Gleich zwei Mal haben Polizisten am Wochenende in Freisen dazwischengehen müssen, um einen Betrunkenen in seiner Wut zu stoppen. Wie ein Beamter mitteilt, rückten seine Kollegen zuerst am späten Samstag zu einer Party aus, die drohte , aus den Fugen zu geraten. Kurz nach 23

Freisen. Gleich zwei Mal haben Polizisten am Wochenende in Freisen dazwischengehen müssen, um einen Betrunkenen in seiner Wut zu stoppen. Wie ein Beamter mitteilt, rückten seine Kollegen zuerst am späten Samstag zu einer Party aus, die drohte , aus den Fugen zu geraten. Kurz nach 23.30 Uhr hatten sich hier gleich mehrere Gäste in die Haare bekommen - darunter auch der junge Freisener, der die Ermittler später noch einmal beschäftigen sollte. Zuerst sah alles danach aus, als ob die Angelegenheit geklärt sei. Denn die Streithähne gingen nach Hause.Es dauerte nicht lang, bis die Polizei abermals alarmiert wurde. Der 23-Jährige sorgte nun daheim für Streit. Ein heftiges Gefecht mit seinem Vater bahnte sich an. Die Helfer glaubten nicht, dass sich der Sohn in Kürze beruhigen würde. So nahmen sie ihn kurzerhand mit, steckten ihn in eine Ausnüchterungszelle der Türkismühler Polizeistelle. Erst am Sonntagvormittag durfte er gehen. Jetzt sollen auf den Randalierer Transport- und Übernachtungskosten zukommen, außerdem eine Anzeige. hgn