1. Saarland

Rainer Bundrück vertritt 30 Jahre Mitbewohner Altenhilfebeirat

Rainer Bundrück vertritt 30 Jahre Mitbewohner Altenhilfebeirat

St. Wendel. Das ist wohl einmalig. Der 77-jährige Raimund Bundrück, Bewohner des Altenhilfezentrums St. Wendel, ist seit 30 Jahren im Heimbeirat tätig. Engelbert Schreiner, Leiter des Bereichs Altenhilfe bei der Stiftung Hospital St. Wendel, ehrte Bundrück für sein langjähriges Engagement

St. Wendel. Das ist wohl einmalig. Der 77-jährige Raimund Bundrück, Bewohner des Altenhilfezentrums St. Wendel, ist seit 30 Jahren im Heimbeirat tätig. Engelbert Schreiner, Leiter des Bereichs Altenhilfe bei der Stiftung Hospital St. Wendel, ehrte Bundrück für sein langjähriges Engagement. Der in Jägersburg geborene Maler kam bereits mit 47 Jahren nach zwei schweren Nervenerkrankungen in ein Altenheim nach Ottweiler. Seit 25 Jahren lebt er im Altenhilfezentrum St. Wendel. Wie schon in Ottweiler engagiert er sich im Heimbeirat, war zehn Jahre stellvertretender und 15 Jahre Vorsitzender dieses Gremiums. "Ich möchte den Menschen bei der Bewältigung ihrer täglichen Probleme und Sorgen im Altenheim helfen. Oft sind es nur Kleinigkeiten, wie Wünsche beim Speiseplan oder Lärmbelästigung durch den Nachbarn. Die alten Leute sind leicht gekränkt, da hilft oft etwas Diplomatie", erläuterte Bundrück seine Aufgabe. Der Heimbeirat vertritt die Bewohner in Heimangelegenheiten. Der Rat wirkt mit bei der Aufstellung oder Veränderung von Musterverträgen, bei der Änderung der Entgelte, bei baulichen Veränderungen oder der Planung von Veranstaltungen. Jetzt hat Bundrück das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden im Heimbeirat abgegeben: "Ich habe das sehr lange gemacht. Jetzt sollen andere die Verantwortung übernehmen und neue Ideen einbringen". Dem Heimbeirat bleibt er aber als Mitglied erhalten. redFoto: Hospital