1. Saarland

"Rad überholt das eigene Fahrzeug"

"Rad überholt das eigene Fahrzeug"

Oranna Fries aus Überherrn erinnert sich noch gut an das erste Auto ihres Vaters, August Hilt. "Ende der 50er Jahre erwarb mein Vater den dunkelroten DKW als Gebrauchtwagen von einem Kollegen

Oranna Fries aus Überherrn erinnert sich noch gut an das erste Auto ihres Vaters, August Hilt. "Ende der 50er Jahre erwarb mein Vater den dunkelroten DKW als Gebrauchtwagen von einem Kollegen. Während wir zuvor einen Sonntagsspaziergang mit der Familie unternahmen, waren es ab diesem Zeitpunkt stets die Sonntagsfahrten mit einer Tücke: Es passierte des Öfteren bei Bergauffahrten, dass der DKW stehen blieb. Dann hieß es für meine Mutter, meine beiden älteren Brüder und mich aussteigen und Auto schieben", erzählt Fries. Sie fährt fort: "Wurden kleinere Reparaturen an dem Auto fällig, so wurden diese von meinem Vater selbst behoben. Auch der Reifenwechsel war kein Problem."Ganz besonders gut ist Oranna Fries der Oktober 1962 in Erinnerung geblieben. "Mein Vater war gerade mit dem Reifenwechsel beschäftigt, als die Saarlouiser Klinik anrief, sein jüngster Sohn, mein Bruder, habe soeben das Licht der Welt erblickt. Schnell hat er die letzten Schrauben angezogen und war unterwegs", schildert sie. Auf dem Kleinen Markt in Saarlouis angekommen, musste ihr Vater dann zu seinem Schrecken feststellen, dass das rechte Hinterrad an dem Fahrzeug vorbeirollte.

Nur im Schritttempo unterwegs, ging der Vorfall glimpflich aus, allerdings musste ein Reporter der Saarbrücker Zeitung die Szene beobachtet haben. Ein paar Tage später sei nämlich in der Saarbrücker Zeitung zu lesen gewesen: 'Rad überholt das eigene Fahrzeug'. schw

Für die Serie "Mein erstes Auto" haben die Leser in den vergangenen Monaten viele schöne Fotos eingesandt, die alle noch bis Ende des Jahres veröffentlicht werden. Bitte schicken Sie uns keine neuen Fotos mehr zu.