1. Saarland

Püttlinger Bürger gedenken der Opfer von Kriegen

Püttlinger Bürger gedenken der Opfer von Kriegen

Püttlingen. Gemeinsam gedachten vergangenen Sonntag zahlreiche Bürger an den Mahnmalen in Köllerbach und Püttlingen der Gefallenen und Opfer der beiden Weltkriege und von Kriegen und Auseinandersetzungen der jüngsten Zeit in aller Welt. Bürgermeister Martin Speicher betonte in seiner Rede die Bedeutung des Volkstrauertages

Püttlingen. Gemeinsam gedachten vergangenen Sonntag zahlreiche Bürger an den Mahnmalen in Köllerbach und Püttlingen der Gefallenen und Opfer der beiden Weltkriege und von Kriegen und Auseinandersetzungen der jüngsten Zeit in aller Welt. Bürgermeister Martin Speicher betonte in seiner Rede die Bedeutung des Volkstrauertages. "Seit über 60 Jahren leben wir in einem Europa, das friedliche Nachbarschaft anstrebt. Wir haben aus den Erfahrungen von Krieg und Gewalt gelernt und sind stets um Versöhnung und Annäherung bemüht", so Speicher. Zugleich wies das Stadtoberhaupt aber auch auf neue Gefahren wie Terrorismus hin. Musikalisch gestaltet wurden die Feiern vom Männerchor Köllerbach, Kirchenchor St. Sebastian, der Stadtkapelle Püttlingen sowie Ehrenabordnungen der Freiwilligen Feuerwehr, des Roten Kreuzes und des Technischen Hilfswerkes. red