Prinzenpaar startet in die Kampagne

Prinzenpaar startet in die Kampagne

Es ist euer Abend - mit diesen Worten übergab KV-Präsident Wolfgang May die Bühne an die neuen Regenten. Einen Wimpernschlag später lagen die Narren und Närrinnen dem Prinzenpaar zu Füßen. "Hebt das Glas, trinkt mit Bedacht, auf die St. Wendeler Faasenacht", forderte der von Talentspähern des KV ausgesuchte Michael III. (Morsch) sein Gefolge auf

Es ist euer Abend - mit diesen Worten übergab KV-Präsident Wolfgang May die Bühne an die neuen Regenten. Einen Wimpernschlag später lagen die Narren und Närrinnen dem Prinzenpaar zu Füßen. "Hebt das Glas, trinkt mit Bedacht, auf die St. Wendeler Faasenacht", forderte der von Talentspähern des KV ausgesuchte Michael III. (Morsch) sein Gefolge auf. Als Michael, auch "Morschy" aus Winterbach genannt, sei er nun Herrscher in St. Wendeler Land. Neben ihm erstrahlte ihre Lieblichkeit, Prinzessin Maike I. (Schwan), wie ein Filmstar bei der Oscar-Verleihung. "Einst Gardemädchen, jetzt Prinzessin, so steht ich hier. Habt Freude, Spaß und viel Plessier", legte sie ihren jubelnden Untertanen ans Narrenherz. Die Regentin riet ihnen weiter: "Die guten Vorsätze legt nun beiseit', bis Aschermittwoch ist noch weit". Narrentempel stand Kopf185 Tage lang führt das Stadtprinzenpaares die Faasenachter durch die Kampagne. "Drum feiert mit uns, trinkt mit Bedacht, bis der neue Tag erwacht", gaben sie als erste Parole aus. Als Dank dafür stand der Narrentempel sofort auf dem Kopf. Auch der närrische Nachwuchs darf sich auf eine turbulente Zeit freuen. "In der Schule setzen wir die Lehrer schachmatt, der Unterricht findet bald im Kletterzentrum Rockland statt", versprach das Kinderprinzenpaar Maurice I. und Madeleine I. Hand in Hand ziehen beide nun durch das St. Wendeler Land. "So war es cool zu euch zu sprechen, ohne gleich die Zung' zu brechen", meinte die von Nervosität befreite Prinzessin, deren Augen mit ihrem Diadem um die Wette funkelten. "Einfach grandios und großartig die Beiden", schwärmte Obernarr May. Was den Nachwuchs angehe, so habe der Verein keine Probleme. Für den KV-Präsidentin war es eine besondere Ehre, Jacqueline Oswald zur Senatorin zu ernennen. Allerdings konnten die neuen Sessionsorden nur obligatorisch verliehen werden. "Sie liegen noch in der Frachthalle auf dem Flughafen in Frankfurt. Sie werden von der Bundespolizei noch durchleuchtet und sind noch nicht freigegeben worden", vermeldete May. Dies tat der guten Stimmung bei der Sessionseröffnung natürlich keinen Abbruch. Die tollen Darbietungen vom Tanzmariechen (Morgane Rüdiger) und der Kindergarde honorierten die Narren mit stürmischen Zugaberufen. Bis in die späten Abendstunden feierten und genossen die Karnevalisten den heiß herbeigesehnten Startschuss in ihre geliebte Jahreszeit.