1. Saarland

Prächtige Hähne und bunte Tauben

Prächtige Hähne und bunte Tauben

Dudweiler. Prächtige Hähne krähten aus vollem Hals, und stolze Hühner gackerten. Gleich daneben gurrten wunderschöne Tauben. In der Sporthalle des TuS Herrensohr, dort wo normalerweise Sportler turnen, Fußball, Handball oder Basketball spielen, zeigten Züchter des Rassegeflügelzuchtvereins Dudweiler ihre schönsten Tiere

Dudweiler. Prächtige Hähne krähten aus vollem Hals, und stolze Hühner gackerten. Gleich daneben gurrten wunderschöne Tauben. In der Sporthalle des TuS Herrensohr, dort wo normalerweise Sportler turnen, Fußball, Handball oder Basketball spielen, zeigten Züchter des Rassegeflügelzuchtvereins Dudweiler ihre schönsten Tiere. In den Käfigen saßen unter anderem schwarze Australorps Hühner und Hähne, blaugoldene Zwerg-Wyandotten oder Antwerpener Bartzwerge. Zudem konnten die Besucher zahlreiche Taubenarten wie eisfarbige Seldschuken, Rotnacken, Sisaker Roller in verschiedenen Farben, Blauschuppenwachteln oder Usbekische Tümmler bewundern. In der Kategorie Großhühner sicherte sich Christian Steffes die Vereinsmeisterschaft mit New Hampshire Hühnern, goldbraun. Bei den Zwerg-Hühnern gewann Frank Bommer mit der Rasse Zwerg-Barnevelder, doppelgesäumt, den Titel. Zwei Tiere der Schau benotete Wertungsrichter Werner Sann aus Hirzweiler mit 96 Punkten, also hervorragend. Es waren dies ein New Hampshire Hahn von Christian Steffes und ein Huhn der Rasse Zwerg-Wyandotte, blaugold, von Herbert Corio. Für einen sehr schönen schwarzen Australorps Hahn (95 Punkte, also sehr gut) erhielt Tobias Steffes einen Pokal. Bei der Schau waren insgesamt 56 Hühner - 27 Groß- und 29 Zwerg-Hühner - aus neun Rassen zu sehen. Daneben zeigten Züchter der Vereins auch ihre schönsten Tauben. Hier gab es allerdings keine Bewertung. Mit drei Rassen Zwerg-Hühnern - Zwerg-New-Hampshire goldbraun, Zwerg-Dresdner schwarz und Zwerg-Welsumer orange - war der 45-jährige Thomas Braun bei der Ausstellung dabei. Er züchtet seit 20 Jahren. In seinem großen Garten hat er zurzeit 25 Hühner. "Wenn du Hühner hast, macht ein Blick in den Garten einfach viel mehr Spaß. Denn dort ist dann immer viel Bewegung", erzählte Braun. Dank der heutigen Technik mit Futter- und Wasserautomaten halte sich die Arbeit in Grenzen. Der Rassegeflügelzuchtverein Dudweiler wurde 1895 gegründet, ist einer der ältesten Vereine im Stadtbezirk. Der Verein hat 15 Mitglieder, davon sind sieben aktive Züchter. ll