1. Saarland

Power für eine gute Sache mit Reggaerock und Ska

Power für eine gute Sache mit Reggaerock und Ska

Homburg. Am heutigen Freitag, 12. März, 19.30 Uhr, werden Oku & the Reggaerockers, Skamasutra und Diary of a Madman die Aula des Homburger Johanneums zum Beben bringen - und das für eine gute Sache. Zur Jahreswende ist das Jugendhaus der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ) in Homburg durch einen Brand komplett zerstört worden

Homburg. Am heutigen Freitag, 12. März, 19.30 Uhr, werden Oku & the Reggaerockers, Skamasutra und Diary of a Madman die Aula des Homburger Johanneums zum Beben bringen - und das für eine gute Sache. Zur Jahreswende ist das Jugendhaus der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ) in Homburg durch einen Brand komplett zerstört worden. Dieser Raum fehlt der KSJ-Gruppe nun, um weiterhin erfolgreiche Jugendarbeit betreiben zu können. Dem schnellen Entschluss, das verlorene Haus wieder aufzubauen, sind inzwischen konkrete Pläne gefolgt. Erste Entwürfe für den Neubau wurden schon vorgelegt. Nun fehlt es zur Umsetzung noch am sicheren finanziellen Rahmen. Um das Projekt finanziell zu unterstützen, wurde dieses Benefizkonzert ins Leben gerufen. Den Abend wird Diary of a Madman eröffnen, ein Cover-Band aus dem Homburger Raum. Als zweite Band wird Skamasutra auf der Bühne stehen. Die junge Ska-Band setzt sich komplett aus KSJ-Mitgliedern zusammen. Mit ihren deutschen Texten und satten Bläserparts erfreuen sie sich innerhalb der KSJ-Gruppe großer Beliebtheit. Aber auch der ein oder andere Coversong bereichert ihr Programm. Als letztes wird dann Oku & the Reggaerockers auf der Bühne stehen. Nach langer Winterpause besteht erstmals in diesem Jahr die Möglichkeit, die Band wieder live auf der Bühne zu erleben. Ihr Reggaerock ist keinem Stil unterzuordnen. Die Power, das Feuer und die Positivität ihrer Musik sind sofort ansteckend. Da bleibt keiner still stehen. "Über die Unterstützung von Oku & the Reggaerockers freuen wir uns sehr" sagt Julian Daubaris, einer der vier KSJ-ler, die das Konzert ehrenamtlich auf den Weg brachten. "Ich hoffe, dass viele Menschen mit uns feiern werden"Der Dank der KSJ Dank gilt den Bands, die für diesen Abend auf ihre Gage verzichten. red An der Abendkasse sind die Karten für zehn Euro erhältlich. Einlass ist um 19 Uhr.