1. Saarland

Poolparty ohne echte Partystimmung

Poolparty ohne echte Partystimmung

Dudweiler. Poolparty: Das bedeutet normalerweise fetzige Musik aus großen Boxen, tolle Lichteffekte und ausgelassene Stimmung im und rund ums kühle Nass. Am Samstag war Poolparty im Dudweiler Freibad. Doch von richtiger Partystimmung war nicht viel zu spüren. Zwar machten die DJs Delüxx und Conv3x Musik, dennoch war nicht viel los. Schuld war das Wetter

Dudweiler. Poolparty: Das bedeutet normalerweise fetzige Musik aus großen Boxen, tolle Lichteffekte und ausgelassene Stimmung im und rund ums kühle Nass. Am Samstag war Poolparty im Dudweiler Freibad. Doch von richtiger Partystimmung war nicht viel zu spüren. Zwar machten die DJs Delüxx und Conv3x Musik, dennoch war nicht viel los. Schuld war das Wetter. Der Himmel zeigte sich Grau in Grau, das Thermometer kletterte nur knapp über die 20-Grad-Marke. Die 13-jährige Caroline und ihre Freundin Lisa (14) kamen trotzdem. "Ich wollte unbedingt beim Schnuppertauchen mitmachen", erzählte Caroline. Zehn Ausrüstungen hatten Tauchlehrer Mike Martin und sein Kollege Thomas Horbach von der Tauchschule Padi-Diving aus Saarbrücken mitgebracht. "Es ist ganz wichtig, dass ihr ruhig bleibt und immer schön durchatmet", erklärte Martin den etwa 20 Tauchschülern. Mit der Sauerstoffflasche auf dem Rücken, der Taucherbrille auf der Nase und Schwimmflossen an den Füßen, tauchte Caroline ins Becken ab. "Am Anfang war ich noch etwas unsicher. Doch von Meter zu Meter wurde ich sicherer", berichtete sie später, als sie wieder festen Boden unter den Füßen hatte. Ihr Fazit des kurzen Tauchgangs: "Es war cool."Gegen 19 Uhr war die Poolparty vorbei. Eigentlich sollte jetzt die Coverband Double A den Badegästen einheizen. Doch die Band hatte ihren Auftritt abgesagt. Für wen hätten sie auch spielen sollen? Höchstens noch 30 Leute waren zu diesem Zeitpunkt im Bad. Der Umweltkasper, der eine Stunde zuvor noch eine Vorstellung für die jüngeren Badegäste gegeben hatte, hatte seine Sachen schon zusammengepackt. Auch Mike Martin und Thomas Horbach räumten ihre Ausrüstungen zusammen. "Angesichts des Wetters waren wir ganz zufrieden", sagten die Tauchlehrer. Sie hoffen, dass am nächsten Samstag besseres Wetter ist. Dann geben sie von 10 bis 13 Uhr Schnuppertauchkurse im Saarbrücker Totobad. ll