1. Saarland

Polizisten erschießen 28-Jährigen in Neuwied

Polizisten erschießen 28-Jährigen in Neuwied

Polizisten erschießen 28-Jährigen in NeuwiedNeuwied. Polizisten haben gestern im rheinland-pfälzischen Neuwied einen Mann (28) erschossen. Wie die Staatsanwaltschaft in Koblenz mitteilte, hatten die Beamten mit einem Durchsuchungsbeschluss die Wohnung des Mannes aufgesucht. Der habe zu diesem Zeitpunkt im Bett gelegen

Polizisten erschießen 28-Jährigen in NeuwiedNeuwied. Polizisten haben gestern im rheinland-pfälzischen Neuwied einen Mann (28) erschossen. Wie die Staatsanwaltschaft in Koblenz mitteilte, hatten die Beamten mit einem Durchsuchungsbeschluss die Wohnung des Mannes aufgesucht. Der habe zu diesem Zeitpunkt im Bett gelegen. Ersten Ermittlungen zufolge hatte er einen geladenen Revolver unter der Bettdecke versteckt und richtete die Waffe auf die Polizisten. Darauf seien aus einer oder aus mehreren Polizeiwaffen Schüsse abgegeben worden. Der Mann starb noch am Tatort. Einzelheiten sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft noch ungeklärt. ddpVerkehrsrowdy bedroht Ehepaar auf A6Waldmohr. Ein Verkehrsrowdy hat am Sonntag auf der A6 im Baustellenbereich zwischen Waldmohr und dem Autobahnkreuz Landstuhl ein Ehepaar genötigt. Nach Zeugenaussagen kam es in der Großbaustelle, wo die Geschwindigkeit auf 60 Kilometer pro Stunde begrenzt ist, zu dem Vorfall. Wie das betroffene Ehepaar berichtete, fing der Pkw-Fahrer innerhalb der Baustelle an zu drängeln, fuhr sehr dicht auf, gab "Lichthupe", Blinkzeichen und drohte mit erhobener Faust. redHinweise, Telefon (0631) 3534 0 21-Jähriger aus Trier stürzt aus FensterTrier. Ein 21-jähriger Mann aus Trier ist am Sonntagmorgen beim Sturz aus einem Fenster schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war er nach einer privaten Veranstaltung aus einer Höhe von sechs Metern auf den Gehweg gefallen. Ein Rettungswagen brachte den jungen Mann in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. Die Verletzungen, so die Polizei, seien nicht lebensbedrohlich. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist ein Fremdverschulden auszuschließen. red