Polizist und Frau tot in Wohnung in Merzig

Dramatischer Fund : Polizist und seine Frau liegen tot in ihrer Merziger Wohnung

Kollegen entdecken den Beamten am Sonntag (4. November).

Die Kriminalpolizei hat am Sonntagvormittag eine schreckliche Entdeckung gemacht: Sie fanden in Merzig einen Kollegen leblos. Neben dem 49-jährigen Polizeibeamten entdeckten sie auch dessen Frau (45) tot in der Wohnung. Bei dem Beamten handelt es sich um einen Mitarbeiter des Landespolizeipräsidiums in Saarbrücken, wie ein Sprecher meldet. Er soll bei der dem Präsidium angegliederten Verkehrspolizei gearbeitet haben.

Ein Familienangehöriger hatte gegen 10.15 Uhr die Rettungsleitstelle in Saarbrücken alarmiert. Er war in das Haus gekommen und hatte die beiden Opfer entdeckt.

Zurzeit sind Spezialisten des Dezernats für Straftaten gegen das Leben dabei, die Hintergründe zu ermitteln. Bislang deuten die Hinweise darauf, dass es sich um ein Familiendrama handelt. „Wir gehen von einem Suizid aus“, sagte am Abend ein Sprecher des Landespolizeipräsidiums auf Nachfrage. Weitere Angaben halten die Fander bislang zurück. Die Leichen kamen zur Obduktion nach Homburg in die Uni-Klinik, um die genaue Todesursache zu ergründen.

Menschen, die unter Depressionen leiden und Suizidgedanken haben, finden bei der Telefonseelsorge online oder telefonisch unter den kostenlosen Hotlines (08 00) 1 11 01 11 und (08 00) 1 11 02 22 rund um die Uhr Hilfe. Die Beratungsgespräche finden anonym und vertraulich statt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung