Polizist aus St. Ingbert verletzt bewaffneten Mann mit Streifschuss

Polizist aus St. Ingbert verletzt bewaffneten Mann mit Streifschuss

St. Ingbert. Ein Beamter der St. Ingberter Polizei hat am Freitag vor Heiligabend von seiner Schusswaffe Gebrauch gemacht und einen bewaffneten, 32 Jahre alten Mann aus St. Ingbert angeschossen

St. Ingbert. Ein Beamter der St. Ingberter Polizei hat am Freitag vor Heiligabend von seiner Schusswaffe Gebrauch gemacht und einen bewaffneten, 32 Jahre alten Mann aus St. Ingbert angeschossen. Der 32-Jährige war laut Polizei seiner Lebensgefährtin gegenüber gewalttätig geworden und hatte die Beamten, die der Frau nach einem Polizeiruf zu Hilfe kommen wollten, mit einer Waffe bedroht, als diese am Einsatzort eintrafen. Trotz Aufforderung der Polizei legte der 32-jährige seine Waffe nicht ab, woraufhin es zum Schusswaffeneinsatz durch den Polizeibeamten kam. Der Mann erlitt einen Streifschuss am Bein und wurde anschließend ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Später stellte die Polizei fest, dass es sich bei der Waffe, mit der die Beamten bedroht wurden, um eine täuschend echte Pistolenattrappe gehandelt hat. Der Mann wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. red