| 20:11 Uhr

Kriminalstatistik
Polizeigewerkschaft sieht sich durch Statistik bestätigt

Saarbrücken.

(red) Der Rückgang der registrierten Straftaten im Saarland ist aus Sicht der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) auch ein Effekt des Stellenabbaus. Denn wenn es weniger Polizisten gebe, bekämen diese auch weniger mit, erläuterte DPolG-Landeschef Sascha Alles. Dies führe beispielsweise zu weniger Anzeigen von Amts wegen. Die Kriminalitätsstatistik umfasse nur das „Hellfeld“. Der Schluss, dass der Stellenabbau keine Auswirkungen auf die Sicherheit habe, sei daher falsch. Der Stellenabbau müsse jetzt gestoppt werden.