Polizei sucht Zeugen zur Dörsdorfer Pfefferspray-Attacke

Polizei sucht Zeugen zur Dörsdorfer Pfefferspray-Attacke

Bei einem Streit ist ein Autofahrer am Montagabend gegen 20 Uhr mit Pfefferspray verletzt worden. Weil ein VW-Passat auf der L 145 zwischen Hasborn und Dörsdorf so auf der Straße stand, dass ein Vorbeifahren unmöglich war, sprach ihn ein aus Richtung Hasborn kommender Autofahrer an.

Beim Streitgespräch sprühte der Passat-Fahrer dem noch im Auto sitzenden anderen Fahrer Pfefferspray ins Gesicht, teilte die Polizei mit. Anschließend stieg er in seinen schwarzen Passat V6TSI mit WND-Kennzeichen ein und fuhr in Richtung Dörsdorf davon. Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines grünen Mercedes A-Klasse, Teil-Kennzeichen SLS-MS, der Zeuge der Tat gewesen sein könnte.

Hinweise an die Polizei in Lebach, Telefon (0 68 81) 50 50.

Mehr von Saarbrücker Zeitung