1. Saarland

Polizei: Jugendliche rauben Jungen (15) in der City aus

Polizei: Jugendliche rauben Jungen (15) in der City aus

St. Wendel. Jugendliche haben einen Jungen (15) in der Kreisstadt brutal überfallen und ausgeraubt. Das teilte gestern die St. Wendeler Polizei mit. Und demnach soll sich folgendes Szenario abgespielt haben: Es war gegen 23.25 Uhr, als der 15-jährige Namborner - das spätere Opfer - zum Geldautomaten der Spardabank in der Wilhelmstraße ging, um Bares abzuheben

St. Wendel. Jugendliche haben einen Jungen (15) in der Kreisstadt brutal überfallen und ausgeraubt. Das teilte gestern die St. Wendeler Polizei mit. Und demnach soll sich folgendes Szenario abgespielt haben:Es war gegen 23.25 Uhr, als der 15-jährige Namborner - das spätere Opfer - zum Geldautomaten der Spardabank in der Wilhelmstraße ging, um Bares abzuheben. Sein 16 Jahre alter Begleiter, ebenfalls aus Namborn, hielt die Tür des Vorraums auf, wo der Apparat steht, während der 15-Jährige die Moneten in sein Portmonee verstaute. Bereits da fiel den beiden auf, dass vier Unbekannte sie dabei beobachteten.

Die Namborner gingen in Richtung Bahnhof. In der Bahnhofstraße wurden sie von den Fremden eingeholt. Einer der Verfolger schnappte sich den Jüngeren, würgte ihn, schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Er griff in die Tasche des Wehrlosen, klaute den Geldbeutel und sagte: "So, jetzt gehört der mir." Dem Begleiter des Gepeinigten drohte ein weiterer Täter, er solle sich raushalten. Ansonsten erginge es ihm wie seinem Freund.

Kurz nach dem Raub kam eine Polizeistreife vorbei. Die Opfer schilderten den Überfall. Ermittler fassten kurz darauf die bis dahin Unbekannten auf dem nahe gelegenen Hela-Parkplatz.

Bei dem Schläger, der zur Tatzeit betrunken war, soll es sich um einen Mann (21) aus Idar-Oberstein handeln. Er trug die erbeuteten 75 Euro noch bei sich. Die Geldbörse des Opfers war im hohen Bogen weggeworfen worden, als die Beamten ankamen. Ein Tholeyer (18) soll der mutmaßliche Bedroher sein. Begleitet wurden sie von zwei Nonnweilern, beide 18 Jahre. Die Festgenommenen kamen später wieder frei. Gegen sie ermittelt die Staatsanwaltschaft jetzt wegen Raubs und Mittäterschaft.

Der Vorfall ereignete sich schon am Fetten Donnerstag, 3. März. Um Ermittlungen nicht zu behindern, hielt die Polizei die Nachricht bis gestern zurück.