1. Saarland

Polizei ermittelt nach Unfallflucht

Polizei ermittelt nach Unfallflucht

DudweilerPolizei ermittelt nach UnfallfluchtIn der Klosterstraße in Dudweiler ist am Dienstag zwischen 13 und 19.30 Uhr der geparkte Pkw einer 37-Jährigen aus Sulzbach beschädigt worden. Als die Frau nach der Arbeit zu ihrem Auto kam, stellte sie einen Schaden an der Beifahrertür fest, teilt die Polizei weiter mit. Der Verursacher hatte offensichtlich Unfallflucht begangen

DudweilerPolizei ermittelt nach UnfallfluchtIn der Klosterstraße in Dudweiler ist am Dienstag zwischen 13 und 19.30 Uhr der geparkte Pkw einer 37-Jährigen aus Sulzbach beschädigt worden. Als die Frau nach der Arbeit zu ihrem Auto kam, stellte sie einen Schaden an der Beifahrertür fest, teilt die Polizei weiter mit. Der Verursacher hatte offensichtlich Unfallflucht begangen. me Die Polizei-Inspektion in Sulzbach bittet um Hinweise unter Telefon (0 68 97) 93 30.SulzbachTeilnehmer der Telefonkette treffen sichDas nächste Treffen der vom Arbeitskreis Gesundheit Sulzbach organisierten Telefonkette beginnt am Montag, 15. Februar, um 15 Uhr im Knappschaftskrankenhaus Sulzbach, in der Cafeteria im 2. Untergeschoss. Die Telefonkette bietet älteren, behinderten oder allein lebenden Menschen Kontaktmöglichkeiten sowie Hilfe in Notsituationen. Neue Teilnehmer sind willkommen. me Nähere Informationen unter Telefon (0 68 97) 33 63.FischbachBlutspendetermin beim Roten KreuzDas Deutsche Rote Kreuz in Fischbach organisiert am Dienstag, 16. Februar, wieder einen Blutspendetermin. Von 17 bis 19.30 Uhr kann im DRK-Heim in der Schulstraße Blut gespendet werden. redDudweilerAlpen-Skiclubtrainiert in den VogesenNahe der vereinseigenen Hütte in La Bresse in den Vogesen bot der Alpen-Skiclub Dudweiler ein Renntraining für Kinder an. Fahrtenleiter Christoph Rampendahl freute sich über die gelungene Fahrt und bescheinigte dem Nachwuchs gute Fortschritte. > Seite C 2 FriedrichsthalOstschachthexen treibenheute ihr UnwesenHeute, an Weiberfastnacht, machen die Ostschachthexen vom Karnevalsverein blau-weiß ganz Friedrichsthal unsicher. Um 10 Uhr treffen sich die Hexen und machen sich auf zu ihrem Zug durch die Stadt. Niemand ist vor den Weibern mit Schlapphut und Hexenbesen sicher. Sie gehen in alle Kneipen und in alle Geschäfte in der Stadt. Jeder, der den Hexen über den Weg läuft, muss zahlen. > Seite C 3Sulzbach/FischbachtalNärrischer Machtwechselin den RathäusernAm Freitag geht es den Bürgermeistern an den Kragen. Während die Sulzbacher Karnevalsvereine Ka-Ju-Ka und Pänz zum Narrenstreich in die Aula einladen, stürmen die Narren in Dudweiler das Rathaus und feiern im Bürgerhaus weiter. Auch in Friedrichsthal und Quierschied werden die Rathäuser erobert. > Seite C 3