Der Axt-Mord von Bischmisheim Er köpfte seine schlafende Ehefrau – und schrieb dann eine Nachricht an ihren Fahrlehrer

Special | Saarbrücken · Frühjahr 2018: In einem Wohnhaus in Bischmisheim geschieht Abscheuliches. Ein Mann enthauptet seine Frau, während diese nichts ahnend im Ehebett schläft. Danach schreibt er eine zynische Nachricht.

Axt-Mord in Saarbrücken: Frau geköpft – dann schrieb er Nachricht an ihren Fahrlehrer​
Foto: BeckerBredel

Ende Mai 2018. Es ist früh am Morgen. Ein damals 40-jähriger Mann greift zur Axt. Seine Frau (34) liegt schlafend im Bett, und auch das jüngste Kind im Kinderbett daneben ist im Land der Träume. Dann schlägt er zu, trennt den Kopf seiner Frau ab. Später wird in der Anklage stehen, dass er die Axt noch säubert. In der Dusche. Dann steigt er ins Auto und fährt los. Lässt die getötete Frau und seine fünf Kinder alleine in dem Haus in Saarbrücken-Bischmisheim zurück.