1. Saarland

Plastische Chirurgie ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt

Plastische Chirurgie ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt

Lebach. Das Caritas-Krankenhaus Lebach präsentiert sich als moderne Klinik, abseits der Stadt in ruhiger Lage und reizvoller saarländischer Landschaft gelegen. Mit drei Fachabteilungen leistet das Haus einen hohen medizinischen Standard und versorgt neben den Patienten aus Lebach Menschen aus vier weiteren Großgemeinden: Heusweiler, Schmelz, Tholey und Eppelborn

Lebach. Das Caritas-Krankenhaus Lebach präsentiert sich als moderne Klinik, abseits der Stadt in ruhiger Lage und reizvoller saarländischer Landschaft gelegen. Mit drei Fachabteilungen leistet das Haus einen hohen medizinischen Standard und versorgt neben den Patienten aus Lebach Menschen aus vier weiteren Großgemeinden: Heusweiler, Schmelz, Tholey und Eppelborn. Das gesamte Einzugsgebiet wird von der Klinikleitung mit etwa 24 Kilometer Radius angegeben, das entspricht rund 22 Autominuten Fahrzeit.Nachdem 2006 der chirurgische Funktionsbereich erheblicher erweitert wurde, stand bereits ein Jahr später der Neubau der Operationsanlagen im Mittelpunkt der baulichen Maßnahmen. Jüngste Erweiterung ist die in diesem Jahr eingeführte Abteilung für Gefäßchirurgie und Angiologie. An der Krankenpflegeschule, die seit 1984 besteht, werden qualifizierte Nachwuchskräfte ausgebildet. Die im Landkreis Saarlouis gelegene Klinik ist DRK-Rettungs- und Notarztstandort und beherbergt einen KV-Bereitschaftsdienst, der auch nach regulärer Arbeitszeit viele Patienten versorgt. Niedergelassenen Ärzten der Region ermöglichen Belegabteilungen die Versorgung ihrer Patienten auch außerhalb ihrer Praxis auf klinisch hohem Niveau.Regelmäßige Prüfungen "Wir haben einen Grundversorgungsauftrag", sagt Dr. Winfried Holz, medizinischer Leiter des Krankenhauses in Lebach. "Selbstverständlich gewährleisten wir an unserem Standort Akutversorgung unserer Patienten, überwiegend im Bereich der Allgemein-, Bauch- und Unfallchirurgie". Eine Klinikeinheit mit eigenem Chefarzt sei hoch spezialisiert auf Gelenke, Wirbelsäule und traumatische Beinverkürzungen nach Unfällen. "Ein weiterer Schwerpunkt, ebenfalls mit eigener Abteilung, nimmt die plastische Chirurgie ein", so Dr. Holz. Hier habe man sich zu einer Fachabteilung für Krankheitsbilder, die sich an der äußeren Haut manifestierten, entwickelt. Als Beispiele nennt der Mediziner Brustrekonstruktionen, Defekte nach Tumorenentfernung und Defekte als Unfallfolgen. Die Plastische Chirurgie mit 18 Betten sei die einzige selbstständige Abteilung ihrer Art im Saarland und weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Die Fachabteilungen des Lebacher Krankenhauses sind auf modernstem technischem Stand. Ärzte, Pflege- und Verwaltungspersonal gelten als freundlich und kompetent, und genießen bei den Patienten hohes Ansehen. Die Klinikleitung unterzieht sich reglemäßiger Prüfungen, die, so Dr. Holz, immer ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis zeigen. Besonders stolz sind die Mitarbeiter allerdings auf ihr Pinboard, auf dem sich hin und wieder ganz erstaunliche Bekundungen fänden. So habe kürzlich eine Patientin aus Dankbarkeit ein wunderbares Gedicht geschrieben, und das mache die oft harte Klinikarbeit erheblich leichter. < wird fortgesetzt