1. Saarland

Planänderung erlaubt Aufwertung der Bahnhofstraße

Planänderung erlaubt Aufwertung der Bahnhofstraße

Neunkirchen. In ihrer ersten Sitzung im neuen Jahr berieten die Ortsratsmitglieder von Neunkirchen vor allem über die Änderungen von Bebauungsplänen. So stimmten die Ratsmitglieder einstimmig der Änderung des Bebauungsplans für den Bereich Wellesweilerstraße, Wilhelmstraße zu. Dies schafft die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine umfangreiche Neugestaltung in diesem Bereich

Neunkirchen. In ihrer ersten Sitzung im neuen Jahr berieten die Ortsratsmitglieder von Neunkirchen vor allem über die Änderungen von Bebauungsplänen. So stimmten die Ratsmitglieder einstimmig der Änderung des Bebauungsplans für den Bereich Wellesweilerstraße, Wilhelmstraße zu. Dies schafft die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine umfangreiche Neugestaltung in diesem Bereich. Das Plangebiet, zu dem auch drei mittlerweile leerstehende Gebäude in der mittleren Bahnhofstraße gehören, die in diesem Jahr abgerissen werden, soll eine gestalterische Aufwertung erfahren. Jörg Lauer, Leiter der Abteilung Stadtplanung und Stadtentwicklung stellte hierzu den Ratsmitgliedern die genauen Pläne vor. "Wir werden mit den geplanten Maßnahmen eine wesentliche Aufwertung der Baustruktur in der Bahnhofstraße erreichen".Auf den neu entstehenden Flächen sollen in Ergänzung des innerstädtischen Wohnraumangebots vor allem attraktive Angebote von "altengerechten Wohnraum" bis hin zu Wohnungen für junge Familien entstehen. Zusätzlich wird durch die Veränderung des Bebauungsplans erreicht, dass sich in diesem Bereich keine "Vergnügungsstätten", sprich Spielhallen, mehr ansiedeln können.

Ähnlich sieht die Aufstellung eines Bebauungsplans für den Bereich Oberer Markt aus. Dieser wird wie vorgeschrieben jetzt zunächst allen Trägern öffentlicher Belange zur Abstimmung vorgelegt. Auch hier soll die Ansiedlung von weiteren Spielhallen unmöglich gemacht werden.

Auf den Brachflächen der Tagesanlage der ehemaligen Gruben Dechen und Heinitz plant die RAG-Immobilien den Bau von zwei großen "Solarparks". Die planerischen Voraussetzungen seitens der Stadtverwaltung sind geschaffen und mit anderen Behörden eng abgestimmt. Insbesondere dem Schutz heimischer Tierarten wird durch die Schaffung von Ausgleichsflächen Rechnung getragen. Die Pläne werden noch im Rahmen der Bürgerbeteiligung öffentlich im Rathaus ausgelegt. Auch hier gab es keine Einwendungen der Ortsratsmitglieder. Es solle nur sichergestellt werden, das Anlieger ohne Beeinträchtigung zu ihren Grundstücken gelangen können.

Die Seniorenfeier findet zum ersten Mal in der Gebläsehalle statt. Als Termin nannte Ortsvorsteher Volker Fröhlich den 29. September. Die Planungen liefen bereits. Auch in diesem Jahr werde es wieder ein attraktives Programm geben, das auch eine Tombola beinhalten wird, so Fröhlich. ard