1. Saarland

Pionierarbeit bei den SPD-Frauen geleistet

Pionierarbeit bei den SPD-Frauen geleistet

Wiebelskirchen. Die Willy-Brandt-Medaille, benannt nach Altbundeskanzler und Friedensnobelpreisträger Willy Brandt, ist die höchste Auszeichnung der Sozialdemokratischen Partei (SPD) für ihre Mitglieder. Am Samstag wurde sie im Wiebelskircher Kulturhaus gleich zweimal vergeben

Wiebelskirchen. Die Willy-Brandt-Medaille, benannt nach Altbundeskanzler und Friedensnobelpreisträger Willy Brandt, ist die höchste Auszeichnung der Sozialdemokratischen Partei (SPD) für ihre Mitglieder. Am Samstag wurde sie im Wiebelskircher Kulturhaus gleich zweimal vergeben. Sören Meng, Beigeordneter der Stadt Neunkirchen und Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Wiebelskirchen, zeichnete im Rahmen einer weihnachtlichen Jubilarfeier Roselinde Zimmer und Elli Müller für ihr langjähriges Engagement in verschiedensten SPD-Gremien mit der Willy-Brandt-Medaille aus. "Beide haben Jahrzehnte Parteiarbeit hinter sich und prägen die Geschicke der SPD Wiebelskirchen bis heute", so Sören Meng.Roselinde Zimmer und Elli Müller traten Mitte der 60er Jahre der SPD bei und engagierten sich gleich in der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF). "In einer Zeit, als Männer noch die Gremien der Partei dominierten, wart ihr Vorreiterinnen der Frauenbewegung im Ortsverein und der Partei. Durch euer beherztes Engagement und durch große inhaltliche Arbeit habt ihr wahre Pionierarbeit geleistet", betonte Meng.

Elli Müller gehörte zehn Jahre dem Neunkircher Stadtrat und zahlreichen Ausschüssen an. Heute engagiert sie sich im Seniorenbeirat. Roselinde Zimmer war 15 Jahre lang Mitglied des Ortsrates Wiebelskirchen-Hangard-Münchwies. Heute ist sie Seniorenbeauftragte des SPD-Ortsvereins und vertritt die Interessen von Wiebelskirchen im SPD-Kreisvorstand. Die Glückwünsche der Verwaltung überbrachte Oberbürgermeister Jürgen Fried (SPD).

Für ihre 55-jährige Parteizugehörigkeit ehrte Sören Meng Helmut Görisch und Hans Groß. Weitere Parteimitglieder wurden für ihre 15-, 25- und 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Für ein weihnachtlich geprägtes Rahmenprogramm sorgten Kinder der Schillerschule Wiebelskirchen, unter der Leitung von Lehrer Bernd Herrmann, mit Liedern und Gedichten und die KUV-Spatzen unter der Leitung von Hans Groß.