1. Saarland

Philosophisches Seminar findet im Kloster Himmerod statt

Philosophisches Seminar findet im Kloster Himmerod statt

St. Ingbert. Die Volkshochschule St. Ingbert veranstaltet in der Zeit vom 1. bis 3. Juni das vierte philosophische Seminar im Kloster Himmerod. In diesem Jahr lautet das Thema "Karl Jaspers Chiffren der Transzendenz". Karl Jaspers gilt als Hauptvertreter der Existenzphilosophie. Philosophie ist für ihn nicht Wissenschaft, sondern Existenzerhellung

St. Ingbert. Die Volkshochschule St. Ingbert veranstaltet in der Zeit vom 1. bis 3. Juni das vierte philosophische Seminar im Kloster Himmerod. In diesem Jahr lautet das Thema "Karl Jaspers Chiffren der Transzendenz". Karl Jaspers gilt als Hauptvertreter der Existenzphilosophie. Philosophie ist für ihn nicht Wissenschaft, sondern Existenzerhellung. Er fragt, wie es für den Menschen möglich ist, in einer Welt zu leben, die sich keinem Wissen erschließt und die sich keinem Glauben in ihrem wahren Charakter kundgibt. Er wendet sich gegen jeden Absolutheitsanspruch positiver Religionen. Dem personifizierten Gottesbegriff stellt er einen "philosophischen Glauben" gegenüber. Statt auf Offenbarungen verweist er auf Chiffren, in denen dem Menschen das Transzendente begegnet. Diese Chiffren waren Gegenstand von Jaspers letzten acht Vorlesungen im Jahre 1961. Diese Vorlesungen sind Gegenstand des Seminars.Den Teilnehmern werden die Texte nach Anmeldung zur Verfügung gestellt. Das zum europäischen Kulturerbe gehörende Zisterzienserkloster Himmerod, wunderschön im Tal der Salm gelegen, bildet den Rahmen für das Seminar. Die Zahl der Seminarteilnehmer ist auf 15 begrenzt. Das Seminar beginnt am Freitag, 1. Juni, um 16 Uhr, und endet mit dem gemeinsamen Mittagessen am Sonntag. red

Anmeldung und Information bei der VHS St. Ingbert, Telefon: (0 68 94) 1 37 23.