1. Saarland

Pflegedienst Bleif: Beste Leistungen für Senioren

Pflegedienst Bleif: Beste Leistungen für Senioren

Von außen sieht das Alte Forsthaus in Rohrbach aus wie ein Restaurant - das war es auch, bis es 1998 abbrannte. Nach dem Neubau stand es leer, bis der Rohrbacher Pflegedienst Bleif das Gebäude kaufte. Seitdem finden sich in den großzügigen und modernen Räumlichkeiten jeden Tag bis zu 25 Senioren und Pflegebedürftige ein

Von außen sieht das Alte Forsthaus in Rohrbach aus wie ein Restaurant - das war es auch, bis es 1998 abbrannte. Nach dem Neubau stand es leer, bis der Rohrbacher Pflegedienst Bleif das Gebäude kaufte. Seitdem finden sich in den großzügigen und modernen Räumlichkeiten jeden Tag bis zu 25 Senioren und Pflegebedürftige ein.

In gewisser Weise ist das Alte Forsthaus also immer noch ein Gasthaus - nur mit anderen Vorzeichen. "Wir bieten unseren älteren und pflegebedürftigen Menschen viele Dienstleistungen an", erzählt Rainer Bleif, der Leiter des Tagespflegedienstes. Sofern gewünscht werden die Kunden zunächst vom angeschlossenen ambulanten Pflegedienst zuhause versorgt. Ein Fahrdienst bringt sie zum Alten Forsthaus, wo sie von 7.00 Uhr bis 19 Uhr betreut werden.

"Wir sind kein Pflegeheim", betont Bleif, "sondern wir bieten einen vorstrukturierten Tagesablauf vom Frühstück bis zum Abendessen - und das ist ungemein wichtig für demente oder depressive Menschen."

Zur Betreuung tagsüber gehören Sing- und Vorlesekreise, Therapiestunden und Gedächtnistraining, Anti-Depressions-Training und vieles mehr.

Gute Pflege ist bezahlbar

Ausgebildete Kranken- und Altenpflegerinnen und -pfleger kümmern sich mit großem Engagement um die Kunden, bringen sie zum Arzt oder zum Frisör. So sollen pflegende Angehörige entlastet werden. Gleichzeitig sind die Pflegebedürftigen tagsüber nicht alleine vor dem Fernseher, leben aber weiterhin in ihrem gewohnten Zuhause.

"Gute Pflege ist bezahlbar - wenn man weiß, wo das Geld dafür her kommt", gibt Bleif zu bedenken. Deshalb unterstützt der Pflegedienst auch die Angehörigen in bürokratischen Angelegenheiten, Einstufungen zur Pflegeversicherung und vielem mehr - zum Vorteil des Pflegebedürftigen. Denn viele wissen nicht, wie sie die Auszahlung der staatlichen Pflegeversicherung beantragen.

"Bei uns finden die Menschen eine zukunftsoriente Kombination aus Tagespflege und ambulanter Pflege vor, eine echte Alternative zum Pflegeheim. Denn die Menschen sind anspruchsvoller geworden", betont Bleif, und fügt hinzu: "Niemand will in ein steriles Zimmer abgeschoben werden, und genau hier setzen unsere Dienstleistungen an: Zu uns muss man nicht kommen - zu uns darf man kommen, wann man möchte."

An kostenlosen Probetagen können sich die Angehörigen, Pflegebedürftige und die Verantwortlichen der Pflegedienste Bleif in Ruhe kennen lernen.

Den Ambulanten Pflegedienst, der von Christine Bleif geleitet wird, gibt es seit 2000. Die Tagespflege existiert schon seit 1993, und ihr Einzugsgebiet ist mittlerweile auf 25 Kilometer angewachsen. Menschen im Alter zwischen 50 und 80 Jahren gehören zum Kundenkreis der Tagespflege. Beide Dienste verfügen über die Zulassung von Heimaufsichtsbehörde, Pflegeversicherung und natürlich der Stadt St. Ingbert, und ihre Auslastung ist sehr gut.

Mittlerweile bieten die Pflegedienste Bleif auch ein Hausnotrufsystem an, das mit einem Zusatzgerät ans Telefon angeschlossen ist und per Armband oder Halskette aktiviert werden kann. Damit bieten die Pflegedienste Bleif theoretisch eine 24-Stunden-Rundumversorgung an - sofern dies von den Senioren gewünscht wird. 30 Mitarbeiter inklusive Fahrer und Verwaltung kümmern sich bei den Rohrbacher Pflegediensten Bleif tagtäglich um das Wohl der Senioren. fe

Kontakt:

Pflegedienst Bleif, Tagespflege und Ambulanter Pflegedienst, Obere Kaiserstraße 238, 66386 St. Ingbert / Rohrbach.

Telefon: (06894) 570 570 oder (06894) 570 580.

Im Internet: www.rohrbacher-pflegedienste.de

 Rainer Bleif und seine Frau Christine. Foto: SZ/privat
Rainer Bleif und seine Frau Christine. Foto: SZ/privat