1. Saarland

Pfarrehepaar Weiser mit Gottesdienst verabschiedet

Pfarrehepaar Weiser mit Gottesdienst verabschiedet

Nach elf Jahren Tätigkeit hat das Pfarrerehepaar Ines Weiland-Weiser und Gernot Weiser die protestantische Kirchengemeinde Oberbexbach verlassen (wir berichteten). Im Rahmen eines Gottesdienstes wurde die beiden Pfarrer offiziell von Senior Wilfried Bohn verabschiedet.

Pfarrerin Ines Weiland-Weiser wechselt zum 1. Oktober in die Kirchengemeinde Mimbach-Webenheim. Ihr Mann Gernot hat bereits zum 1. August eine Stelle in der Berufsschule in Rodalben angetreten. Zuvor war er vier Jahre lang an einer Berufsschule in Pirmasens tätig.

Das Ehepaar war 2002 von Pirmasens nach Oberbexbach gewechselt und hatte die Nachfolge von Pfarrer Jörn Radek übernommen. In seiner Predigt beschäftigte sich Gernot Weiser mit dem Ausbruch Abrahams. Ein Aufbruchstext zur Verabschiedung? Er wolle sich nicht mit Abraham vergleichen, der mit Hab und Gut seine Heimat, seine Verwandtschaft und sein Elternhaus verlassen habe. Doch auch für ihn sei es ein Aufbruch aus der Heimat, betonte Weiser, dessen Elternhaus in Bexbach steht. Elf Jahre lang hätten sie ihren Dienst in der Kirchengemeinde versehen und sichtbare Zeichen hinterlassen, erklärte Wilfried Bohn. Als Beispiele nannte er die Renovierung des Kirchturms, die Außenrenovierung des Gemeindehauses sowie die Sanierung der Orgel. Darüber hinaus habe das Ehepaar die Türen zur Christuskirche immer offen gelassen für Konzerte, Veranstaltungen und Gottesdienste und damit gezeigt, dass Kirche mitten im Ort ist und auch hierher gehört.

Die neu zu besetzende Pfarrstelle in der protestantischen Kirchengemeinde Oberbexbach ist ausgeschrieben worden. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis Freitag, 11. Oktober. Während der Vakanz übernehmen Pfarrer Hansdieter Heck aus Bexbach-Mitte, Telefon (0 68 26) 59 93, sowie Pfarrerin Sabine Graf aus Höchen, Telefon (0 68 26) 71 29, die Vertretung.