Pfälzerwald-Verein Höchen besucht die Burg Veldenz

Höchen. Der Pfälzerwald-Verein Höchen besucht am Sonntag, 15. Mai, die Stammburg der Grafen von Veldenz im gleichnamigen Ort in einem Seitental der Mosel. Abfahrt des Busses ist um neun Uhr an der Dreispitze in Höchen

Höchen. Der Pfälzerwald-Verein Höchen besucht am Sonntag, 15. Mai, die Stammburg der Grafen von Veldenz im gleichnamigen Ort in einem Seitental der Mosel. Abfahrt des Busses ist um neun Uhr an der Dreispitze in Höchen.Nach einer Stippvisite in Bernkastel-Kues und einer Kurzwanderung durch die Weinberge steht eine Führung durch die Burg Veldenz auf dem Programm, bei der Eigentümer Gilbert Haufs-Brusberg auch auf die Geschichte des Grafengeschlechts und seine Verbindung zu den Pfalz-Zweibrücker Herzögen eingehen wird. Der blaue Veldenzer Löwe war Bestandteil des Wittelsbacher Wappens und ist unter anderem an der Gustavsburg in Jägersburg und am Zweibrücker Schloss zu sehen. Er war sogar im Wappen der bayerischen Könige zu finden. Meißenheim war zeitweilig Residenzstadt der Veldenzer, die Burgen in Lauterecken und die Feste Lichtenberg bei Kusel gehörten zu ihrem Besitz, die ehemalige Klosterkirche auf dem Remigiusberg bei Theisbergstegen war eine ihrer Begräbnisstätten. Der Besuch auf Burg Veldenz soll bei Kaffee und Wein im Rittersaal ausklingen. red

Anmeldung bei Gustl Altherr, Telefon (0 68 41) 7 27 37 oder (0170) 8 33 89 46, E-Mail: g.altherr@t-online.de. Mitglieder: 15 Euro, Nichtmitglieder 20 Euro.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort