Petrus meinte es doch noch gut mit dem Nikolaus in Osterbrücken

Petrus meinte es doch noch gut mit dem Nikolaus in Osterbrücken

Osterbrücken. Zum Weihnachtsmarkt in Osterbrücken spielte der Haupersweiler Musikverein weihnachtliche Weisen. Die Lichter an den Ständen vermittelten Festtagsflair. Der Kinderchor unter Leitung von Tanja Später trug auch zur Adventsstimmung bei. Im Mittelpunkt stand der Nikolaus (Maximilian Harth), der mit Unterstützung eines Engels (Aline Dausend) die Kinder bescherte

Osterbrücken. Zum Weihnachtsmarkt in Osterbrücken spielte der Haupersweiler Musikverein weihnachtliche Weisen. Die Lichter an den Ständen vermittelten Festtagsflair. Der Kinderchor unter Leitung von Tanja Später trug auch zur Adventsstimmung bei. Im Mittelpunkt stand der Nikolaus (Maximilian Harth), der mit Unterstützung eines Engels (Aline Dausend) die Kinder bescherte. Auch zahlreiche auswärtige Kinder, die mit der Ostertalbahn gekommen waren, wurden noch vor der Abfahrt beschert. Viel Spaß hatten die Kinder beim Plätzchenbacken. In einem kleinen Zelt hatte Margret Kopp mit ihrem Team eine kleine Weihnachtsbäckerei eingerichtet.Dabei hatte der Markt zu Beginn Pech: Dauerregen und stürmischer Wind hielten Besucher ab. Am Nachmittag wurde es besser. Bei Anbruch der Dämmerung füllte sich der Platz. Zahlreiche Gäste kamen auch mit dem Sonderzug der Ostertalbahn.

Reich war das kulinarische Angebot: von süßen Leckereien über Herzhaftes bis hin zu wärmenden Getränken. Erstmals war ein ortsfremder Anbieter dabei: Die Brennerei Zimmer präsentierte den Besuchern ihre Schnäpse und Liköre. Ortsrat und die Vereine organisierten, wie üblich, den Markt. Der Verkaufserlös kommt den Nikolaus-Geschenken und der Dorfgemeinschaft zu Gute. kam

Mehr von Saarbrücker Zeitung