Petrus-Bruderschaft feiert erste Messe in Canisianums-Kirche

Petrus-Bruderschaft feiert erste Messe in Canisianums-Kirche

Saarlouis. Die Wiedereröffnung der Saarlouiser Canisianums-Kirche wird am Sonntag, 10. Juni, um 15 Uhr sein. Das hat die Priesterbruderschaft St. Petrus gestern mitgeteilt. Die Bruderschaft hat die frühere Kirche der Jesuiten-Niederlassung in Saarlouis im Februar erworben (wir berichteten)

Saarlouis. Die Wiedereröffnung der Saarlouiser Canisianums-Kirche wird am Sonntag, 10. Juni, um 15 Uhr sein. Das hat die Priesterbruderschaft St. Petrus gestern mitgeteilt. Die Bruderschaft hat die frühere Kirche der Jesuiten-Niederlassung in Saarlouis im Februar erworben (wir berichteten). Die Gemeinschaft widmet sich vor allem der Pflege der katholischen Messfeier in der Form, wie sie bis zum Zweiten Vatikanischen Konzil (1962 bis 1965) üblich war.Da die Kirche nach dem Verkauf 2007 zunächst an einen Privatmann profaniert worden war, wird sie nun feierlich benediziert (Segnung). Vornehmen wird dies der Obere der Priesterbruderschaft für den deutschen Sprachraum, Pater Axel Maußen. Die Zeremonie der Wiedereinsegnung geschieht nach Angaben der Bruderschaft, eine ordensähnliche Gemeinschaft päpstlichen Rechtes, im Auftrag des Bistums Trier. Im Anschluss daran wird Pater Maußen die erste heilige Messe in Form eines festlichen lateinischen Hochamtes feiern. Der Gesang des Te Deum und der eucharistische Segen bilden den Abschluss der kirchlichen Feier. Die musikalische Gesamtleitung und den Organistendienst übernimmt Kantor Gerhard Richner. Es singen die Männerchöre Hostenbach und Schaffhausen. red