Peter Groben ist neuer Löschbezirksführer

Peter Groben ist neuer Löschbezirksführer

Ottweiler. Der Löschbezirk Ottweiler hat eine neue Führung gewählt. Notwendig wurde diese Wahl, weil der bisherige Chef der Kernstadtwehr, Stefan Weißmann, zum neuen Wehrführer der Gesamtwehr gewählt wurde. Aus der Mannschaft wurde der Brandmeister Peter Groben (Foto: Stadt Ottweiler) als einziger Kandidat vorgeschlagen

Ottweiler. Der Löschbezirk Ottweiler hat eine neue Führung gewählt. Notwendig wurde diese Wahl, weil der bisherige Chef der Kernstadtwehr, Stefan Weißmann, zum neuen Wehrführer der Gesamtwehr gewählt wurde. Aus der Mannschaft wurde der Brandmeister Peter Groben (Foto: Stadt Ottweiler) als einziger Kandidat vorgeschlagen. Entsprechend deutlich fiel auch das Votum der Wehrmänner aus: Groben bekam 47 von 51 Stimmen. Da Groben bisher das Amt des stellvertretenden Löschbezirksführers innehat, musste auch diese Position neu besetzt werden. In diesem Wahlgang mussten sich die Angehörigen der Wehr zwischen zwei Kandidaten entscheiden. Zur Wahl stellten sich Brandmeister Ralf Decker und Oberlöschmeister Michael Sticher. Decker gewann die Wahl und steht nun mit Peter Groben dem Löschbezirk sechs Jahre vor.Der 42-jährige Peter Groben ist bereits seit 30 Jahren Feuerwehrmann in seiner Heimatstadt. Er führte über lange Zeit die Stadtjugendfeuerwehr. Hauptberuflich ist Peter Groben Lehrer am Gymnasium am Steinwald in Neunkirchen.

Die Feuerwehr Ottweiler verzeichnet in der Kernstadt 78 aktive Einsatzkräfte. Sie mussten in diesem Jahr bereits zu 65 Einsätzen ausürcken. Darunter sind immer wieder sehr schwere Verkehrsunfälle auf der B 41 zu bewältigen. In der Jugendfeuerwehr werden derzeit 21 Mädchen und Jungs im Alter zwischen acht und 16 Jahren auf den aktiven Dienst vorbereitet.

Der Wehr stehen acht Fahrzeuge zur Verfügung. Mit der Drehleiter und dem Einsatzleitwagen rückt die Wehr auch kreisweit aus. ard