1. Saarland

Perspektiven einer humanen Pflege

Perspektiven einer humanen Pflege

Beckingen. "Das Thema Pflege muss dorthin gebracht werden, wo es hingehört, in die Mitte der Gesellschaft", mit diesen Worten wirbt die SPD-Landtagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Anke Rehlinger für eine Diskussionsveranstaltung zum Thema: "Pflege braucht Solidarität - Perspektiven einer humanen und zukunftsfesten Pflege" am heutigen Dienstag, 1. März, ab 18.30 Uhr

Beckingen. "Das Thema Pflege muss dorthin gebracht werden, wo es hingehört, in die Mitte der Gesellschaft", mit diesen Worten wirbt die SPD-Landtagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Anke Rehlinger für eine Diskussionsveranstaltung zum Thema: "Pflege braucht Solidarität - Perspektiven einer humanen und zukunftsfesten Pflege" am heutigen Dienstag, 1. März, ab 18.30 Uhr. Rehlinger wird in Beckingen im Awo-Seniorenzentrum Rosenresidenz mit Awo-Landesgeschäftsführer Karl Fischer sowie dem örtlichen Pflegedienstleiter Thorsten Schmittberger über den Alltag, die Probleme und die Herausforderungen einer menschenwürdigen Pflege diskutieren. Interessierte Bürger sind eingeladen.Die Diskussionsrunde wird von Wolfgang Hermann, Leiter mehrerer Awo-Pflegeeinrichtungen moderiert. Im Anschluss sind die Gäste bei einem Imbiss eingeladen, ihre Erfahrungen auszutauschen. "Aktuell gibt es in Deutschland zwei Millionen Pflegebedürftige. Bis 2050 wird sich diese Zahl voraussichtlich verdoppeln", sagt Rehlinger. "Wie wir diese gesamtgesellschaftliche Aufgabe meistern können, ist eine der drängendsten Fragen unserer Zeit."red