Perler Gemeinderat entlastet kinderreiche Familien

Perl. In seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat Perl einstimmig der Senkung des Schulsachkostenbeitrages zugestimmt. Betroffen sind Familien, die ihren Wohnsitz im Ausland haben und deren Kinder die Grundschule Dreiländereck im Wege einer Ausnahmegenehmigung besuchen. Der von ihnen zu zahlende Schulsachkostenbeitrag beträgt im Schuljahr 2011/12 je Kind 702 Euro

Perl. In seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat Perl einstimmig der Senkung des Schulsachkostenbeitrages zugestimmt. Betroffen sind Familien, die ihren Wohnsitz im Ausland haben und deren Kinder die Grundschule Dreiländereck im Wege einer Ausnahmegenehmigung besuchen. Der von ihnen zu zahlende Schulsachkostenbeitrag beträgt im Schuljahr 2011/12 je Kind 702 Euro. "Besucht mehr als ein Kind einer Familie gleichzeitig die Grundschule Dreiländereck, wird der Schulsachkostenbeitrag für das zweite und jedes weitere Kind ermäßigt", erläuterte Bürgermeister Bruno Schmitt. Für das zweite Kind gilt demnach eine Ermäßigung von 25 Prozent, für das dritte 50, für das vierte 75 Prozent des vollen Betrages. Ab dem fünften Kind werden betroffene Familien beitragsfrei gestellt.In den vergangenen Jahren habe man eine merkliche Zunahme der ausländischen Schulkinder verzeichnet, hieß es aus dem Gemeinderat. Zurzeit besuchen 23 Kinder aus Frankreich und Luxemburg die Schule Dreiländereck. Nach Beginn des kommenden Schuljahres werden es voraussichtlich 28 Schüler sein, die dieser Perler Grundschule angehören. Alle Fraktionen begrüßten die neue Regelung. "Es ist eine wichtige soziale Maßnahme, wenn dadurch Familien gestärkt werden", sagte Ernst-Rudolf Ollinger (CDU). owa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort