Partygäste werden handgreiflich

Partygäste werden handgreiflich

Merzig-Wadern. Bis zum Jahreswechsel verlief die Silvesternacht für die diensthabenden Beamten bei der Inspektion Wadern relativ ruhig, hieß es gestern von dort auf SZ-Anfrage. Erst im neuen Jahr mussten sie zu mehreren Streitigkeiten und Schlägereien ausrücken

Merzig-Wadern. Bis zum Jahreswechsel verlief die Silvesternacht für die diensthabenden Beamten bei der Inspektion Wadern relativ ruhig, hieß es gestern von dort auf SZ-Anfrage. Erst im neuen Jahr mussten sie zu mehreren Streitigkeiten und Schlägereien ausrücken. Kurz nach dem Jahreswechsel kam es in Weiskirchen zu einer Handgreiflichkeit zwischen drei Personen , die sich zuvor gemeinsam auf einer privaten Feier aufgehalten hatten. In der Folge wurden von den Beamten zwei Anzeigen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Diebe auf der Party

Die Besucher einer Feier in Mitlosheim mussten am frühen Morgen feststellen, dass es scheinbar auch im neuen Jahr ungebetene Besucher gibt. Bei insgesamt drei Personen wurden im Laufe des Abends Mobiltelefone und Bargeld aus den Taschen respektive Jacken der Gäste entwendet. Ebenfalls in Mitlosheim kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung am Rande einer Feier: Ein jugendlicher Besucher einer Veranstaltung wurde von einem anderen angegriffen und durch mehrere Faustschläge verletzt.

Eine Frau aus Losheim erstattete in den frühen Morgenstunden eine Anzeige, weil sie von ihrem Bekannten auf einer Silvesterfeier geschlagen und verletzt worden war.

Gegenüber sonstigen Wochenenddiensten fiel der Nachtdienst zu Silvester/Neujahr für die Merziger Polizeibeamten nach Auskunft der Polizei-Inspektion in der Kreisstadt gegenüber der SZ "nicht sonderlich aus dem Rahmen". Es wurden insgesamt sieben Ruhestörungen beziehungsweise Lärmbelästigungen durch zu laute Silvester-Feiern gemeldet.

Nach einer Körperverletzung gegen 22.30 Uhr in Merzig, flüchtete der 35-jährige Tatverdächtige in die Merziger Altstadt. Dort fiel er kurz vor dem Jahreswechsel erneut auf, als er ein Lokal trotz Verbots betrat und dort randalierte. Die herbeigerufenen Polizeibeamten griff der 35-Jährige in der Folge noch tätlich an, so dass er als erste Person im Jahre 2012 ins Gewahrsam eingeliefert werden musste. Bei dem stark alkoholisierten Täter wurde eine Blutentnahme angeordnet. Ihn erwarten jetzt gleich mehrere Strafanzeigen.

19-Jähriger rastet aus

Der Nachtdienst endete mit einer Körperverletzung und einer Sachbeschädigung an einem Auto in den frühen Morgenstunden. Dabei handelte es sich wohl um eine Eifersuchtstat. In einer Merziger Diskothek schlug ein 19-jähriger Mann aus Losheim einem 22-Jährigen aufs Auge und prügelte auch auf einen weiteren Mann im Alter von 20 Jahren ein. Vor der Disko trat er anschließend so fest gegen die geöffnete Beifahrertür eines Autos, dass diese nach außen gedrückt und an den Scharnieren beschädigt wurde.

Am Neujahrstag gegen 11.20 Uhr fing auf der A8 bei Borg ein Auto aus bisher ungeklärter Ursache Feuer und brannte völlig aus. Der Fahrer versuchte noch, Gegenstände aus dem Fahrzeug zu retten und erlitt dabei leichte Verletzungen. Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und ein Bergungsfahrzeug waren im Einsatz.

Mehr von Saarbrücker Zeitung