Party der Möpse hilft dem Tierheim

Party der Möpse hilft dem Tierheim

Burbach. Petra Kos suchte einen Hund. Ein liebenswerter Hausgenosse sollte es sein, der super mit den Kindern auskommt. Der fit und fidel ist. Und sie fand den Mops. Einen besonderen: den Nasenmops nach altdeutschem Vorbild. Was kennzeichnet ihn? Kos antwortet: "Diesen Mops zieren, anders als seine Verwandten, eine ausgeprägtere Schnauze und ein ovaler Kopf

Burbach. Petra Kos suchte einen Hund. Ein liebenswerter Hausgenosse sollte es sein, der super mit den Kindern auskommt. Der fit und fidel ist. Und sie fand den Mops. Einen besonderen: den Nasenmops nach altdeutschem Vorbild. Was kennzeichnet ihn? Kos antwortet: "Diesen Mops zieren, anders als seine Verwandten, eine ausgeprägtere Schnauze und ein ovaler Kopf. Der Rücken ist lang gestreckt, und dieser Mops hat höhere Beine, was Experten ,Gangwerk' nennen." Und das Gemüt? Kos schwärmt: "Unbeschreiblich, gesellig, treu, verschmust, witzig, ein Möter, also eine Mischung aus Mensch und Köter. Er hat kein Aggressionsverhalten, neigt aber zur Sturheit. Für Lyoner tut er alles." Über diese und andere Mops-Qualitäten mehr wird Hobby-Züchterin Kos sich am kommenden Wochenende mit Gleichgesinnten austauschen. Die 47-Jährige lädt ein zum Saar-Nasenmopstreffen. Doch ganz gleich ob mit oder ohne Langnase: Jeder Mops ist Kos willkommen. Am Samstag, 31. Mai, 14 Uhr, geht's los. Die Mopsparty steigt in Burbach, und zwar auf dem DVG-Hundeplatz am Jakobshütter Weg. "Wir bringen ab der Autobahn 620 Wegweiser an", verspricht Kos. Und was erwartet die Gäste? "Kuchen, Schwenker, Spaß." Denn es gibt auch noch ein Mopsrennen. "Der stolze Hundebesitzer bekommt ein T-Shirt. Der Siegermops erhält einen Knochen. Aber selbstverständlich gibt es auch Trostpreise", teilt die Gastgeberin mit. Einen Gewinner soll das Stelldichein der öpse auf jeden Fall haben. "Das Bertha-Bruch-Tierheim erhält den Erlös aus dem Kuchenverkauf", sagt die Organisatorin. "38 Anmeldungen von jeweils zwei bis vier Hundefreunden plus Mops liegen uns bereits vor. Aber natürlich sind wir für größeren Andrang gerüstet."