1. Saarland

Packung zum Abstieg: Nordsaar geht in Koblenz baden

Packung zum Abstieg: Nordsaar geht in Koblenz baden

Marpingen. Der Abstieg aus der Handball-Oberliga, nun ist er bittere Realität! Für die HSG Nordsaar gibt es nach der deutlichen 20:41 (9:17)-Auswärtsniederlage beim TV Moselweiß auch rechnerisch keine Rettung mehr. Somit muss die Mannschaft von Trainer Dirk Werkle nach nur einem Jahr in der vierthöchsten deutschen Spielklasse in der kommenden Spielzeit wieder in der Saarlandliga antreten

Marpingen. Der Abstieg aus der Handball-Oberliga, nun ist er bittere Realität! Für die HSG Nordsaar gibt es nach der deutlichen 20:41 (9:17)-Auswärtsniederlage beim TV Moselweiß auch rechnerisch keine Rettung mehr. Somit muss die Mannschaft von Trainer Dirk Werkle nach nur einem Jahr in der vierthöchsten deutschen Spielklasse in der kommenden Spielzeit wieder in der Saarlandliga antreten. "Am Anfang haben wir noch ganz gut mitgehalten, aber nachdem wir dann mit fünf oder sechs Toren hinten lagen, sind die Köpfe wieder gefallen und die Einstellung hat gefehlt", bewertet Rückraum Sebastian Stoll die Leistung der Mannschaft im Koblenzer Vorort. Das zu schnelle Aufstecken nach Misserfolgen in der Anfangsphase wurde der HSG in der laufenden Spielzeit immer wieder zum Verhängnis. Die hohe Niederlage verwundert vor allem auch deswegen, weil die HSG das Hinspiel noch klar und deutlich mit 31:24 für sich entscheiden konnte. Im Rückspiel aber konnte die Nordsaar dem Gegner nur rund 15 Minuten Paroli bieten (7:7). Dabei musste die Werkle-Truppe auch erneut ohne Jan Böing auskommen. Der Rückraumspieler stand für die zweite Garde in der Verbandsliga auf dem Parkett und war beim 28:28-Unentschieden bei Tabellenführer Ottweiler mit zehn Toren bester Werfer. aml

Die Tore der HSG: Julian Molter 4; Björn Schwab, Torsten Zimmer je 3(1); Sebastian Stoll 3; Tobias Frei, Jens Buchner, Lukas Böing je 2; Jens Staub 1.