Gifige Hitze : Ozonbelastung im Saarland steigt bedenklich

Gifige Hitze : Ozonbelastung im Saarland steigt bedenklich

(ulb) Viele Saarländer freuen sich über das Schwimmbad-Wetter und lange Abende im Freien. Doch Hochsommer-Temperaturen und Dauer-Sonne haben im Saarland in den letzten Tagen die Belastung der Luft mit dem Reizgas Ozon deutlich steigen lassen. Darauf hat gestern das Gesundheitsministerium hingewiesen. Gestern wurden am frühen Abend nach Daten des Immissionsnetzwerks Saar an den Messstationen in Völklingen und Saarbrücken City erneut Ozon-Stundenmittelwerte von über 180 Mikrogramm pro Kubikmeter gemessen. Ab diesem Wert, so das Ministerium, sollten erhebliche körperliche Anstrengungen im Freien vermieden werden. Auch in den kommenden Tage bleibe die Ozonbelastung wohl hoch.