Otzenhausen: Mit den Heimkehrern in die Bezirksliga?

Otzenhausen: Mit den Heimkehrern in die Bezirksliga?

Otzenhausen. Schaffen die Fußballer des VfR Otzenhausen den Aufstieg in die Bezirksliga? Vier Spieltage vor dem Saisonende liegen die Kicker vom Hunnenring in der Kreisliga A Schaumberg auf Platz drei. Punktgleich mit dem Zweiten, dem FSV Sitzerath, und drei Zähler hinter Tabellenführer SV Hasborn II

Otzenhausen. Schaffen die Fußballer des VfR Otzenhausen den Aufstieg in die Bezirksliga? Vier Spieltage vor dem Saisonende liegen die Kicker vom Hunnenring in der Kreisliga A Schaumberg auf Platz drei. Punktgleich mit dem Zweiten, dem FSV Sitzerath, und drei Zähler hinter Tabellenführer SV Hasborn II. Während der Meister direkt aufsteigt, bestreitet der Tabellenzweite am Saisonende ein Entscheidungsspiel um den Aufstieg gegen den Zweiten der Kreisliga A Weiselberg (derzeit FC Freisen II). Die Chancen stehen nicht schlecht, dass der VfR am Saisonende einen dieser beiden Plätze belegt. "Dafür müssen wir aber unsere restlichen vier Spiele gewinnen", sagt Trainer Dieter Tibo. Das erste davon bestreitet seine Elf an diesem Sonntag um 15 Uhr zu Hause gegen den Tabellen-13., die Spvgg. Sötern. "Auch wenn einige lachen werden, wenn ich das jetzt sage: Da müssen wir höllisch aufpassen", sagt Tibo. "Denn es ist ein Lokalderby, und Sötern hat auch gegen Tabellenführer Hasborn gewonnen."Dass Otzenhausen in dieser Saison so weit mit vorne dabei ist, ist das Ergebnis einer "Rückholaktion". Vor der Runde wurden elf Neuzugänge verpflichtet. Die meisten Spieler davon stammen aus Otzenhausen, spielten aber zuletzt bei anderen Vereinen. "Mit der neuen Mannschaft haben wir natürlich viel Geduld gebraucht", erklärt Tibo. Es dauerte lange, bis sich die Mannschaft richtig fand. Doch jetzt läuft es wie geschmiert. Seit dem 13. Februar (0:4 bei der SG Gronig-Oberthal) ist Otzenhausen ohne Niederlage. Und geht es nach Tibo, dann bleibt dies auch bis nach dem letzten Saisonspiel so. Der VfR-Trainer wird übrigens auch nächste Saison für die sportlichen Geschicke des Tabellendritten zuständig sein. Er hat seinen Vertrag verlängert. sem