1. Saarland

"Ottmar Schreiner war ein Großer der Politik"

"Ottmar Schreiner war ein Großer der Politik"

Saarlouis/Brotdorf. Peter Altmaier, Umweltminister und CDU-Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Saarlouis, hat SPD-Mann Ottmar Schreiner "hoch geschätzt". Schreiner, der am vorigen Samstag gestorben ist und heute in Saarlouis beigesetzt wird, und Altmaier waren über viele Jahre im Wahlkreis Konkurrenten

Saarlouis/Brotdorf. Peter Altmaier, Umweltminister und CDU-Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Saarlouis, hat SPD-Mann Ottmar Schreiner "hoch geschätzt". Schreiner, der am vorigen Samstag gestorben ist und heute in Saarlouis beigesetzt wird, und Altmaier waren über viele Jahre im Wahlkreis Konkurrenten."Als ich 1994 in den Bundestag gewählt wurde, war Ottmar Schreiner dort schon eine Institution: Als Redner gefürchtet, in der Sache umstritten, aber als Parlamentarier deutschlandweit bekannt und anerkannt", erinnert sich Altmaier.

Nach dem Regierungsumzug von Bonn nach Berlin, erzählt Altmaier, "saßen wir mehr als 500 Mal gemeinsam im Flieger von und nach Berlin, mehr als 1000 Mal haben wir in Diskussionen die Klingen gekreuzt". In manchen Fragen hätten sie unterschiedlicher kaum sein können, sie hätten sich aber, sagt Altmaier, "geschätzt und respektiert". Gemeinsam haben sie mit Jugendlichen diskutiert und für Menschenrechte, Integration, Umweltschutz und unsere Demokratie geworben.

Altmaier hat seinen politischen Gegner Schreiner als "leidenschaftlichen Sozialdemokraten" erlebt, für den soziale Gerechtigkeit das große Thema war. "Er war ein Großer der Politik", sagt er, "an den man im Saarland und in ganz Deutschland noch lange denken wird. In der kommenden Sitzungswoche wird der Bundestag Ottmar Schreiner seinen Respekt bezeugen: über alle Fraktionsgrenzen hinweg." pum

Foto: BMU

Foto: SZ-Archiv