1. Saarland

Ortsrat mit Rollstuhl und Rollator

Ortsrat mit Rollstuhl und Rollator

Heusweiler. Der Heusweiler Ortsrat hat vor seiner nächsten Sitzung am Mittwoch, 6. April, auf Antrag der NÖL eine "Behindertenbegehung" im Ortszentrum anberaumt. Das Heusweiler Zentrum sei nur wenig behindertengerecht ausgebaut, sagt die NÖL

Heusweiler. Der Heusweiler Ortsrat hat vor seiner nächsten Sitzung am Mittwoch, 6. April, auf Antrag der NÖL eine "Behindertenbegehung" im Ortszentrum anberaumt. Das Heusweiler Zentrum sei nur wenig behindertengerecht ausgebaut, sagt die NÖL. Darunter würden einerseits Menschen, die mit Rollator oder Rollstuhl unterwegs sind, andererseits aber auch die Geschäfte leiden, da eben dieser Personenkreis von ihrem Angebot keinen Gebrauch machen könne. Deshalb sollen sich die Ortsratsmitglieder am Mittwoch in einen Rollstuhl setzen oder mit einem Rollator ausrüsten und vom Marktplatz (Treffpunkt 16.30 Uhr) bis zum Feuerwehrgerätehaus in der Trierer Straße fahren. Im Anschluss tagt ab 18 Uhr der Ortsrat im Rathaus.Dabei steht das Gemeindeentwicklungskonzept im Mittelpunkt. Bekanntlich hat die Saarbrücker Gesellschaft für Innovation und Unternehmensforschung (GIU) vor zwei Jahren den Auftrag erteilt bekommen, im Hinblick auf den demografischen Wandel ein Entwicklungskonzept für Heusweiler zu erstellen. In der Ortsratssitzung werden die Empfehlungen und Einschätzungen der GIU vorgestellt. Unter anderem schlägt die GIU den Ausbau des touristischen Potenzials (wie Barockstraße oder Köllertal-Radweg), eine Stärkung des Marktplatzes, eine Aufwertung der Trierer Straße, eine Förderung des Bildungsstandortes Heusweiler, aber auch eine Zusammenarbeit der Fußballvereine VfB Heusweiler, SF Obersalbach und SC Eiweiler vor. dg