Ortsrat Macherbach beschäftigt sich mit Geko

Ortsrat Macherbach beschäftigt sich mit Geko

Bei der Ortsratssitzung am vergangenen Donnerstagabend stand auch bei den Ratsmitgliedern in Macherbach das integrierte Gemeindeentwicklungskonzept, kurz Geko, im Mittelpunkt des Interesses. Das Konzept, Anfang des Monats von Eppelborns Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz der Öffentlichkeit vorgestellt, soll in der Gemeinderatssitzung diese Woche auf den Weg gebracht werden

Macherbach. Bei der Ortsratssitzung am vergangenen Donnerstagabend stand auch bei den Ratsmitgliedern in Macherbach das integrierte Gemeindeentwicklungskonzept, kurz Geko, im Mittelpunkt des Interesses. Das Konzept, Anfang des Monats von Eppelborns Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz der Öffentlichkeit vorgestellt, soll in der Gemeinderatssitzung diese Woche auf den Weg gebracht werden. Zuvor, so der Wunsch der Verwaltung, sollten sich alle Ortsräte mit dem Konzept, das den Ist-Zustand, aber auch Möglichkeiten zur Weichenstellung für die Zukunft der Gemeinde aufzeigt, auseinandersetzen. In Macherbach wurde das vorgelegte, 120 Seiten umfassende Werk, sehr begrüßt. Ortsvorsteher Jürgen Nürnberger sprach sich dafür aus, dass neben der Hauptachse Dirmingen-Eppelborn-Bubach-Calmesweiler auch die kleineren Orte wie Hierscheid, Humes, Habach und eben Macherbach ein entsprechendes Identifikationspotenzial durch Geko bekommen sollten, das vermisse er. Mit einem einstimmigen Votum für die weitere Verfolgung des Konzeptes beschloss der Ortsrat die Diskussion. cim