Ortsinteressenverein zeigt sich von seiner spendablen Seite

Ortsinteressenverein zeigt sich von seiner spendablen Seite

Herrensohr. Der Ortsinteressenverein Herrensohr hatte jetzt die Standbetreiber und Spendenempfänger zur Übergabe des Reinerlöses des 32. Kaltnaggischer Weihnachtsmarktes im Clubheim des TuS Herrensohr eingeladen. Traditionell wird der Erlös der Veranstaltung karitativen Zwecken zugeführt

Herrensohr. Der Ortsinteressenverein Herrensohr hatte jetzt die Standbetreiber und Spendenempfänger zur Übergabe des Reinerlöses des 32. Kaltnaggischer Weihnachtsmarktes im Clubheim des TuS Herrensohr eingeladen. Traditionell wird der Erlös der Veranstaltung karitativen Zwecken zugeführt.OIV-Chef Albert Presser dankte den Standbetreibern für ihr unermüdliches Engagement und allen Sponsoren für ihre großzügige Unterstützung. Er hob zudem das besondere Flair des kleinen aber feinen Weihnachtsmarktes in Herrensohr hervor und das Bemühen des OIV, das Rahmenprogramm attraktiv zu gestalten. So gab es 2008 neben dem musikalischen Rahmenprogramm, bei dem alle Vereine unentgeltlich auftraten, und den seit einigen Jahren beliebten Kutschfahrten erstmals die Möglichkeit, das Gewicht zweier Weihnachtsgänse zu schätzen. Besonders die jungen Besucher hatten großen Spaß an dieser Aktion. Der Reinerlös des Weihnachtsmarktes 2008 in Höhe von 900 Euro wurde zu gleichen Teilen an die Vertreter der katholischen sowie der evangelischen Kirchengemeinde Herrensohr, der ökumenischen Sozialstation Dudweiler und der Grundschule Herrensohr/Jägersfreunde für ihr Zirkusprojekt überreicht.Der Termin für den 33. Kaltnaggischer Weihnachtsmarkt steht im Übrigen schon fest: Es ist dies der 28. November. ll