1. Saarland

Orgeltöne zum Patronatsfest

Orgeltöne zum Patronatsfest

Erbach. "The trumpet shall sound" ist der programmatische Titel des Festkonzertes zum St.-Andreas-Tag am Freitag, 30. November, zu dem die Pfarrei St. Andreas und die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) in die Kirche St. Andreas in Erbach einladen

Erbach. "The trumpet shall sound" ist der programmatische Titel des Festkonzertes zum St.-Andreas-Tag am Freitag, 30. November, zu dem die Pfarrei St. Andreas und die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) in die Kirche St. Andreas in Erbach einladen. Zu Gast sind Christian Brembeck an der historischen Schlimbach-Orgel und der Trompeter Oliver Lakota mit einem festlichen Programm.Ein Kleinod der Kirchenbaukunst ist die Kirche St. Andreas in Homburgs größtem Stadtteil Erbach. Der neugotische Bau bildet eine dreischiffige Hallenkirche und wird durch einen Chor mit Netzgewölbe abgeschlossen. Zur prächtigen Innenausstattung zählen die Altäre, die Samsonkanzel, die Fenster und die als Sternenzelt ausgemalten Gewölbe und nicht zuletzt die 1911 von der renommierten Firma Schlimbach (Würzburg) erbaute Orgel. Die Meinungen der Fachleute reichten bereits damals von Ablehnung bis Beifall.

Trotz des 1957 erfolgten Teilumbaus ist immer noch überraschend viel vom ursprünglichen Klangzauber der Orgel erkennbar. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr sind beim Festkonzert zum Patronatsfest erneut der renommierte Münchner Musiker Christian Brembeck, der das Instrument "entdeckt" hat, und der Passauer Trompeter Oliver Lakota mit einem eigens konzipierten Programm mit festlicher Musik für Orgel und Trompete zu Gast. In dem schön renovierten Kirchenraum versprechen die Werke von Johann Sebastian Bach, Giovanni Buonaventura Viviani oder Henry Purcell ein besonderes Hörerlebnis.

Christian Brembeck spielt die Orgel ebenso souverän wie er die gesamte Palette alter Tasteninstrumente bis zum Klavier beherrscht; entsprechend weit gefächert ist sein Repertoire. Nach seinem Studienabschluss in München begann Brembeck eine weit gefächerte Karriere als gefragter und gefeierter Solist und Kammermusiker in die bedeutenden Konzertsäle und Kirchen Europas, in Israel, Ostasien und Südamerika sowie bei zahlreichen nationalen und internationalen Festivals. Von 1986 bis 1996 war er regelmäßig für die Münchener Philharmoniker unter Sergiu Celibidache tätig; bis heute wirkt er bei Konzerten und Tourneen des Tölzer Knabenchores mit. 1992 gründete er das Originalklangensemble "Parthenia Vocal & Baroque", dessen Direktor er bis heute ist. Beleg für seine künstlerische Arbeit sind auch zahlreiche Einspielungen für CD, Rundfunk und Fernsehen. Seine Darstellung des Thomaskantors in dem Film "Die Stille vor Bach" (Filmfestspiele Venedig 2007) fand weltweite Beachtung. 2012 war er bei den Internationalen Gloger-Festspielen in Kongsberg (Norwegen) als "Artist in Residence" eingeladen. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt zwölf (Schüler zehn) Euro. red

 Christian Brembeck tritt in der Pfarrkirche St. Andreas in Erbach auf. Foto: Reichhart/pm
Christian Brembeck tritt in der Pfarrkirche St. Andreas in Erbach auf. Foto: Reichhart/pm

Karten sind im Pfarrbüro St. Andreas, Telefon (0 68 41) 7 83 41, bei der KEB, Telefon (0 68 94) 9 63 05 16; E-Mail: kebsaarpfalz@aol.com) und an der Abendkasse erhältlich.