Orgelkonzert für vier Hände und vier Füße in Lebach

Orgelkonzert für vier Hände und vier Füße in Lebach

Lebach. Orgelmusik zu vier Händen und vier Füßen erleben die Besucher des Konzerts Konzert am kommenden Sonntag, 30. Januar, um 17 Uhr in der Pfarrkirche Lebach. Die französischen Musiker Marc Adamczewski und Philippe Bardon werden berühmte klassische Meisterwerke in der Bearbeitung für Orgel zu vier Händen und vier Füßen spielen

Lebach. Orgelmusik zu vier Händen und vier Füßen erleben die Besucher des Konzerts Konzert am kommenden Sonntag, 30. Januar, um 17 Uhr in der Pfarrkirche Lebach. Die französischen Musiker Marc Adamczewski und Philippe Bardon werden berühmte klassische Meisterwerke in der Bearbeitung für Orgel zu vier Händen und vier Füßen spielen. Zum Repertoire der beiden Organisten gehören unter anderem Transkriptionen der "Vier Jahreszeiten" von Antonio Vivaldi sowie "Wassermusik" und "Feuerwerksmusik" von G. F. Händel.Marc Adamczewski studierte bei Gaston Litaize, Suzanne Chaisemartin, Marie-Claire Alain und anderen bedeutenden französischen Organisten. Seine vielfältige Konzerttätigkeit führte ihn schon durch ganz Europa, sowie nach Kanada und in die USA - sei es als Solist oder auch in verschiedenen Formationen (Orgel/Trompete, Orgel/Saxofon, Orgel/Orchester und weitere Variationen).

Schon als Kind wurde in Philippe Bardon, der in einer Musikerfamilie aufwuchs, die Leidenschaft für das Orgelspiel geweckt. Er studierte bei Susan Landal, Marie-Louise Langlais und Michelle Leclerc.

Ein vierjähriges Studium an der Sorbonne ergänzten seine Kenntnisse in der Musikwissenschaft. Auch Bardon ist in vielen Ländern ein gefragter Konzertorganist.

Das Konzert wird auf Leinwand übertragen, so dass sich die Zuhörer auch ein Bild von dem ungewöhnlichen Spielen der beiden Organisten auf der knappen Orgelbank machen können. red/ab